ALT Technologies gibt Einblicke zu RFID & Barcode Etiketten

Bild: ALT Technologies

ALT Technologies gibt Einblicke zu RFID & Barcode Etiketten

RFID & Barcode Etiketten in der Automobilindustrie!

ALT Technologies ist ein weltweiter Anbieter von RFID Lösungen für die Automobilindustrie. Handelsübliche RFID Tags und Etiketten erfüllen jedoch nicht immer individuelle OEM Spezifikationen. Jelmer Sminia, Product Development Manager Europe und Erwin de Groot, Global Accounts Manager bei ALT Technologies, erklären wie dieses Problem durch die Kombination von kundenspezifischen RFID Tags mit Rückverfolgbarkeitsetiketten gelöst werden kann.

06. Okt 2022 - Kundenspezifische RFID Lösungen für Automotive von ALT Technologies

Welches ist der gegenwärtige Trend in der Automotive-Branche – RFID oder Barcode?

Erwin de Groot: Aktuell werden in der Automobilindustrie standardmäßig Barcode Etiketten eingesetzt. Diese verfügen über detaillierte Produktinformationen wie den Produktionszeitpunkt oder die Artikelnummer. OEMs fordern jedoch zunehmend an, dass diese Information stattdessen auf RFID Etiketten hinterlegt wird. Der Grundgedanke hinter RFID ist die Vereinfachung von Prozessen in der Lieferkette. Fahrzeugkomponenten können gescannt, nach- und rückverfolgt und in Lägern lokalisiert werden. Mit RFID ist der Scan von Lägern und eine genaue Bestandszählung zu jeder Zeit möglich. Aus diesem Grund verfügt RFID im Vergleich zu Barcode Etiketten über enorme Vorteile.

In der Automobilindustrie muss die auf Barcode Etiketten hinterlegte Information für fünfzehn bis dreißig Jahre lesbar sein. Derzeit existiert kein RFID Etikett, welches die Lesbarkeit für diese Zeitspanne gewährleisten kann.

Gibt es eine Lösung für dieses Problem?

Jelmer Sminia: Dieses Problem kann mit der Kombination von RFID und einem Rückverfolgbarkeitsetikett gelöst werden. Die Informationen werden in Form eines Barcode gedruckt, und in einer RFID-Komponente des Etiketts hinterlegt. Diese Methode setzt ALT Technologies üblicherweise ein. Die Kombination von RFID und Barcode verringert außerdem die Produktionskosten und minimiert Qualitätsrisiken, da nur ein Etikett entwickelt wird.

Was hält die Zukunft für RFID Etiketten in der Automobilindustrie bereit?

Jelmer Sminia: OEMs fordern RFID Etiketten für Fahrzeugteile und Komponenten an. Der Einsatz von RFID in der Automobilindustrie wird in Zukunft definitiv ausgeweitet. Mit RFID Etiketten können weitere Informationen von der Produktion bis über die ganze Supply Chain auf dem Tag hinterlegt werden. RFID-getaggte Komponenten bieten einen enormen Vorteil für Tier 1 und Tier 2 Zulieferer. Letzten Endes gehen wir davon aus, dass sich RFID gegenüber Barcode durchsetzen wird. Dies ist zurzeit noch nicht der Fall, ist aber in Zukunft höchstwahrscheinlich.

Unsere Produkte

RFID Etiketten
Erwin de Groot
Erwin de Groot
Global Account Manager
Utrecht, Die Niederlande
Jelmer Sminia
Jelmer Sminia
Product Development Manager
Utrecht, Die Niederlande
Jan van Honk
Jan van Honk
Sales Director
Utrecht, Die Niederlande
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok