Als Teil seines neuen RFID-Programms suchte America Today nach einem Lieferanten, der für seine Verkäufer einen nahtlosen Übergang bei der Umstellung auf RFID sicherstellen und dabei nahtlos mit seinem Hardware- und Software-Lieferanten arbeiten sowie flexible, hochleistungsfähige RFID-Etiketten anbieten kann. (Bild: Checkpoint Systems)

America Today aktualisiert RFID-Etikettierung über CheckNet

Mit RFID ist die Bestandsgenauigkeit von 65% auf 98% gestiegen!

Der Mode-Einzelhändler America Today hat seine Partnerschaft mit Checkpoint Systems ausgebaut, indem es den einzigen vertikal integrierten RF-/RFID-Lösungsanbieter zum bevorzugten Lieferanten für die RFID-Kennzeichnungen und -Etiketten – Teil seines brandneuen RFID-Programms – ernannt hat.

Als „die vom Amerikanischen Lifestyle inspirierte Marke“ beschrieben, wurde America Today schnell zum Anlaufpunkt für Marken wie Eastpak, Levi Strauss, Wrangler, Converse und Russell, um ihre Waren zu verkaufen. Modelinien von den bekannten amerikanischen Marken sind in 70 Läden, verteilt über die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Deutschland, sowie auf den e-Commerce-Websites des Einzelhändlers erhältlich.

Als Teil seines neuen RFID-Programms suchte America Today nach einem Lieferanten, der für seine Verkäufer einen nahtlosen Übergang bei der Umstellung auf RFID sicherstellen und dabei nahtlos mit seinem Hardware- und Software-Lieferanten arbeiten sowie flexible, hochleistungsfähige RFID-Etiketten anbieten kann.

Die Abteilung für Bekleidungsauszeichnungslösungen (ALS) von Checkpoint lieferte America Today ihre vorhandenen selbstklebenden Etiketten für all seine Verkäufer weltweit über die Check-Net-Plattform. Ein nahtloser Übergang für Verkäufer auf die neuen RFID-aktivierten Etiketten ist wesentlich beim neuen Rollout und es ist wichtig, dass die RFID-Etiketten konsistent und mit dem richtigen Verfahren integriert werden.

RFID-Bekleidungsetiketten und -Schilder spielen nicht nur im Geschäft eine wesentliche Rolle, sondern auch in der heutigen Einzelhandelskette – da sie helfen, Arbeitsabläufe zu optimieren und das Auftreten von Bestandslücken zu verringern. Durch die Verwendung der globalen GS1-Standards für RFID über die ganze Lieferkette hinweg kann RFID von jedem in der Modebranche genutzt werden und dabei helfen, die schnelle Markteinführung zu verbessern.

Falsch integrierte Etiketten können schwerwiegende Konsequenzen für alle beteiligten Prozesse haben.

Zusätzlich zum Rollout der brandeuen RFID-Etiketten forderte der Einzelhändler, ein neues, hochmodernes Merkmal in die Etiketten zu integrieren – einen QR-Code mit zweifacher Funktion.

Mithilfe des neuen GS1 Digital Link-Standards kann dieser QR-Code sowohl von Standard-POS-Scannern für den Check-out-Prozess im Geschäft gescannt als auch mit der Kamera eines Mobiltelefons erfasst werden, um den Verbraucher zu Produktinfomationen auf e-Commerce-Websites von America Today zu leiten.

Die Bekleidungsauszeichnungslösungen (ALS) von Checkpoint bieten Bekleidungs-Einzelhändlern, Markenbesitzern und Herstellern eine einzige Quelle für ihr gesamtes Branding, intelligente Kennzeichnungen und Identifizierungsbedürfnisse. 

Charlotte den Heijer, Merchandise-Planerin für America Today, sagte über die Umsetzung: „Mit RFID ist die Bestandsgenauigkeit in unseren Geschäften von 65 Prozent auf 98 Prozent gestiegen. Die Geschäfte werden effektiver vom Lager aufgefüllt, wodurch der Umsatz gestiegen ist. Der Rollout für RFID in all unseren Geschäften war nicht länger eine komplizierte Rechnung.”

Marlous Maass, Checkpoint Systems, fügt sich auf die Ernennung beziehend hinzu: „Das nahtlose Arbeiten mit den Hardware- und Software-Lieferanten des Einzelhändlers hat es dem ALS-Team ermöglicht, einen maßgeschneiderten Kommunikationsplan zu erstellen, um die Verkäufer über den Wechsel zu RFID zu informieren. Diese ‚manuelle Umsetzung‘ hat uns dazu befähigt, America Today nahtlos auf seine neuen selbstklebenden RFID-Etiketten umzustellen, die nur acht Wochen nach unserer Ernennung in unseren Druckereien produziert wurden.”

Unsere Produkte

HALO IoT-Plattform
Dominik Brosch
Dominik Brosch
Global Account Manager
Hirschhorn, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok