RFID & Wireless IoT tomorrow 2021 am 20. & 21. Oktober in Wiesbaden bei Frankfurt

Checkpoint referiert am Think WIOT Day - Handel & Logistik

Wie nachhaltige Omnichannel-Strategien die Kosten reduzieren und den Kundenservice optimieren!

„Reduce your working capital – now!“

Mit diesem Vortrag von Checkpoint Systems startet am 17. Februar 2021 der erste Think WIOT Day "Lösungen für den Handel" als digitale Live-Stream-Fachkonferenz.

Stephen Howells, Director Business Development & RFID Solutions Northern Europe von Checkpoint Systems, präsentiert von 10:00 bis 10:25 Uhr als erster Speaker der Kategorie „Best Practice in Fashion Retail“ wie RFID ein erfolgreiches Omnichannel-Modell ermöglicht und warum Filialen Mini-Fulfillment-Center werden müssen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die digitale Transformation des Einzelhandels hat 2020 deutlich an Fahrt aufgenommen, beschleunigt durch die Covid-19-Pandemie. Laut einer aktuellen McKinsey-Studie nutzen sechs von zehn Menschen inzwischen mindestens einen digitalen Kanal beim Einkauf eines Bekleidungsartikels.1 Neue Dienstleistungen und Verkaufskanäle wie „Buy online and pick up from store“, kurz BOPIS, rücken in den Vordergrund. Kunden erwarten, zuverlässig genau die Ware zu bekommen, die sie bestellt haben – kontaktlos und ohne lange Wartezeiten.

Wichtigste Voraussetzung, um Kunden exakte Abhol- oder Lieferzeiten zu kommunizieren und diese einzuhalten, ist ein Bestandsüberblick in Echtzeit. Das ist nur durch RFID-Lösungen möglich, die Informationen über jeden Artikel im Geschäft und im Lager liefern und so die Bestandsgenauigkeit auf bis zu 99 Prozent erhöhen.2

RFID als Schlüssel für optimierte In-Store-Prozesse

Stephen Howells spricht in seiner Funktion als Director Business Development & RFID Solutions Northern Europe bei Checkpoint Systems beinahe täglich mit Einzelhändlern und Marken aus der Bekleidungs- und Schuhindustrie über RFID-Lösungen. RFID ist die technologische Basis, um Omnichannel-Initiativen zu ermöglichen, kurzfristig auf sich verändernde Kundennachfragen reagieren und Kosten reduzieren zu können.

Im Rahmen seines Vortrags auf dem Think WIOT Days "Lösungen für den Handel" am 17. Februar erklärt er, welche große Bedeutung Omnichannel-Kunden haben, wie deren Erwartungen durch RFID effizient erfüllt werden können und wie ein Pilotprojekt eines RFID-Rollouts mit Checkpoint Systems aussehen kann – inklusive Zahlen zum erfahrungsgemäßen ROI, dem durch RFID im Durchschnitt erreichten Umsatzplus sowie der möglichen Reduzierung des Lagerbestands.

End-User-Experience folgt auf Fachvortrag

Gemäß dem „Twin Lecture“-Konzept der Think WIOT Days folgt auf den Technologievortrag von Checkpoint Systems ein Use Case aus der Praxis: Alexander Yashin, Experte bei LPP, und Agata Mielewczyk, Program Manager, sprechen von 10:25 bis 10:50 Uhr über die Implementierung und das Roll-out von RFID-Lösungen von Checkpoint Systems in über 1.200 Stores der Marken Reserved, Cropp, Mohito und House sowie den dazugehörigen Logistikzentren. Beim anschließenden Live-Q&A können Fragen an die beiden Referenten gestellt werden.

Service von der Fabrik bis zum Store

Checkpoint Systems ist Teil von CCL Industries und weltweit mit 154 Standorten und rund 4.800 Mitarbeitenden in 21 Ländern vertreten. RFID Inlays, Apparel Labeling, RF-/RFID-Hardware und RF-/RFID-Software gehören zum Portfolio des Unternehmens. 56 Ingenieure sind in der Forschung und Entwicklung beschäftigt, 81 Software-Ingenieure und 400 Außendiensttechniker stehen als Kunden-Support bereit.

Unternehmen wie Inditex, Finish Line, LPP, JBC, Decathlon, C&A, Kohl’s, Asics, John Lewis, Landmark und viele weitere setzen auf RFID-Lösungen von Checkpoint Systems. Das Unternehmen bietet Services von der Fabrik bis zum Store aus einer Hand an. Die Lösungen kommen in Distributionszentren und Geschäften sowie bei Einzelhändlern weltweit zum Einsatz.

Stephen Howells kommentiert: Die Bestandsgenauigkeit ist grundlegend für den exzellenten Betrieb von Omnichannel-Solutions. Eine RFID-Lösung, die Informationen über jeden Artikel im Geschäft und im Lager liefert, ist die einzige Möglichkeit, diese zu erreichen.“

Einfach registrieren und Zugang zu ALLEN Think WIOT Days erhalten

Registrieren Sie sich noch heute – die Teilnahme ist kostenfrei! Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie Zugang zu allen Think WIOT Days 2021! Die einmalige Registrierung reicht aus, um mit einem Login an allen 1-Tages-Live-Stream-Konferenzen teilzunehmen. Das vollständige Programm und weiterführende Informationen finden Sie hier.

Quellenangaben

  • 1 Mckinsey & company, August 2019 “ready to ‘where’: getting sharp on apparel omni channel excellence”
  • 2 GS1 report : “measuring the impact of RFID in retailing”, Adrian Beck , Feb 2018. 

Unsere Produkte

Source to Success: RFID mit Checkpoint Systems
HALO IoT-Plattform
Stephen Howells
Stephen Howells
Director Global Product Management
Hirschhorn, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok