teXtag Raumlösung – Effiziente Wäscheausgabe in 20 bis 30 Sekunden (Bild: deister electronic)

Wäscheausgabe in 20 Sekunden im Klinikum Lüneburg

UHF-RFID-Tags und Karusselltüren ermöglichen eine effiziente Wäsche-Entnahme!

Die deister electronic GmbH aus Barsinghausen hat das Klinikum Lüneburg mit seinem Wäschemanagement system teXRoom ausgestattet.

Es regelt den gesamten Wäschekreislauf: von der Übernahme der gewaschenen Arbeitskleidung über die Entnahme durch das Klinikpersonal bis hin zur Rückgabe der verschmutzten Kittel.

Als Akutkrankenhaus der Schwerpunktversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg - Eppendorf (UKE) bietet das Klinikum ein breites medizinisches Spektrum – weit über die Grenz en Lüneburgs hinaus. Rund 1.600 Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen kümmern sich um die Patienten.

Um die Arbeitskleidung kümmert sich nun das teXRoom Wäschemanagement system von deister electronic.

Alle Wäschestücke sind mit einem sehr strapazierfähigen UHF-RFID-Transponder ausgestattet, der eine individuelle Identifikation und Zuordnung gewährleistet. Optimierte Antennen ermöglichen in Kombination mit den UHF-RFID-Transpondern eine zuverlässige Erfassung von Textilien in Wäscherei- Gittercontainern, Stapeln, oder Säcken.

Nach der Anlieferung der Wäscherei passiert die Wäsche die texGate-Wareneingangsschleuse, die sämtliche UHF-Transponder erfasst und zum aktuellen Bestand des texRoom hinzufügt. Jeder Mitarbeiter betritt den Ausgaberaum über eine Karusselltür, nachdem er sich mit seinem Zugangs-Transponder identifiziert hat. Danach kann er die passende Wäsche einfach aus dem Regal nehmen.

Beim Verlassen des Raums, wieder über die Karusselltür, wird das Entnommene erfasst und dem Benutzerkonto des jeweiligen Mitarbeiters zugeordnet. Die Rückgabe erfolgt über einen Schrank, der ebenfalls mit einem RFID-Leser ausgestattet ist.

Die Verwaltungssoftware Commander Connect von deister electronic verwaltet voll automatisch alle Entnahmen und Rückgaben der Kleidungsstücke, wodurch eine genaue Nachverfolgung des gesamten Wäschekreislaufes ermöglicht wird. Der Mitarbeiter selbst muss keine Entnahme quittieren. Er braucht sich nur kontaktlos identifizieren.

„Das Positive ist, dass sich die Zeit für den Entnahmeprozess der Kleidung im Vergleich zu anderen Systemen oder auch zu früheren Zeiten deutlich reduziert hat “, lobt Peter Hübner, Leitung Geschäftsbereich Transport und Logistik. „Das führt letztlich zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit. Wir sind mit dieser Lösung, die wir zusammen mit deister electronic entwickelt haben, rundum zufrieden.“

Unsere Produkte

TSU 220 UHF-RFID-Reader
amanTag System – Personen & Asset Tracking/Tracing
Vertriebsteam

Barsinghausen, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok