Latest News
HID veröffentlicht neuen "State of the Security Industry Report"

Bild: HID

HID veröffentlicht neuen "State of the Security Industry Report"

HID-Umfrage scannt Trends und Sorgen der Sicherheitsbranche

HID, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, veröffentlicht seinen neuen „State of the Security Industry Report“. Der Branchenbericht enthält die Ergebnisse einer Umfrage unter 2.700 internationalen Partnern, Endanwendern sowie Sicherheits- und IT-Mitarbeitern.

10. Jan 2024 - Awex schützt die Rückverfolgbarkeit von Wollballen MIT RFID-TAGS

Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen branchentypische Innovationen und Technologien, aber auch aktuelle Herausforderungen. Die Umfrageergebnisse aus dem Herbst 2022 zeigen folgende fünf große Themen:

1. Nachhaltigkeit

87 % der Befragten gaben an, dass Nachhaltigkeit für ihre Kunden „wichtig bis sehr wichtig“ ist. Sie beobachteten, dass Endverbraucher zunehmend Transparenz in Bezug auf Betriebsabläufe, Produktbeschaffung sowie Forschungs- und Entwicklungspraktiken von Unternehmen verlangen.

Um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, nutzten Sicherheitsteams verstärkt die Cloud und IoT, um Prozesse zu optimieren und Ressourcen zu schonen. Darüber hinaus werden neue Produkte und Lösungen strategisch entwickelt, um eine bewusste Energienutzung, Abfallreduzierung und Ressourcenoptimierung zu erreichen.

2. Hybrid Work

Hybrid Work hat sich durchgesetzt: 81 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie ihren Angestellten ermöglichen, im Büro und auch dezentral zu arbeiten. Um sicheren Zugriff bei der Remote-Arbeit zu garantieren, schätzten 67 % Multifaktor-Authentifizierung und passwortlose Authentifizierung als die wichtigsten Methoden ein, während 48 % auf die Bedeutung mobiler und digitaler IDs hinwiesen.

15. Dez 2023 - In drei Schritten zur besten Fingerabdrucktechnologie

Allerdings zeigt die Umfrage auch, dass fast die Hälfte der befragten Unternehmen noch nicht bereit ist, eine umfassende Identity-as-a-Service-Strategie zu implementieren. Solche Tools wären aber die Basis, um die Sicherheit zu erhöhen und die Kosten zu senken.

3. Digitale IDs

Identifizierung und Authentifizierung erfolgen immer häufiger über mobile Geräte wie Smartphones und Wearables. Die wachsende Beliebtheit digitaler Geldbörsen von Anbietern wie Google, Apple und Amazon ist einer der Hauptgründe für diesen Trend. Dank erweiterter Funktionen können Smartphone-Nutzer zum Beispiel Schlüssel, Ausweise und digitale Dokumente direkt in einer Wallet-App aufbewahren. Dazu gehören, je nach Land, etwa COVID-19-Impfinformationen, Mitarbeiterausweise, Studentenausweise, Hotelzimmerschlüssel und Führerscheine.

Gewerbliche Immobilienunternehmen (40 %) lagen bei den digitalen IDs vorn, da große Immobilienfirmen den mobilen Zugang als Teil ihrer Mieter-Apps nutzen, ergab die HID-Umfrage.

4. Biometrie

Immer mehr biometrische Identitätsmanagementlösungen ergänzen oder lösen konventionelle Zugangskontrollsysteme ab. Das Verwenden biometrischer Daten wie Fingerabdruck oder Gesicht als zusätzlichen Authentifizierungsfaktor hilft Unternehmen dabei, unbefugten Zugang und Betrug zu verhindern. Die Bedeutung dieses Trends wird durch die Umfragedaten veranschaulicht, aus denen hervorgeht, dass 59 % der Befragten derzeit biometrische Technologien einsetzen, deren Implementierung planen oder zumindest in naher Zukunft testen möchten.

5. Versorgungsprobleme

Probleme in der Lieferkette sind nach wie vor ein besorgniserregender Faktor, aber die Befragten zeigten sich auch optimistisch. 71 % denken, dass dieses Thema die Branche auch 2023 beschäftigen wird; 74 % waren im Jahr 2022 selbst von Problemen in der Lieferkette betroffen. Es zeichnet sich auch Zuversicht ab, denn die Hälfte aller Befragten schätzt, dass sich die Bedingungen in diesem Jahr verbessern werden. Am stärksten betroffen sind gewerbliche Immobilienunternehmen: Für 78 % sind Probleme in der Lieferkette die größte Sorge.

„Gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends von großer Tragweite haben unser Business as usual verändert“, betont Matt Winn, Senior Director, Public Relations and Corporate Communications bei HID.

„Die Sicherheitsbranche steht also vor der Herausforderung, die Grundlagen bis hin zum ganzen Konzept der Identität zu überdenken. Für diesen Umbruch nutzen wir neue Technologien, um Sicherheitslösungen intelligenter zu gestalten. Die Ergebnisse unserer Studie zeigen, in welche Richtung sich die Branche entwickelt, und geben wichtige Impulse, um außergewöhnliche digitale und physische Erlebnisse zu bieten.“

Hier geht es zur kompletten Umfrage.

Unsere Produkte

Sense Industrial
Omni-ID Passive RFID Tags
HID Textile Services
HID TSL Handlesegeräte
HID Condition Monitoring
HID Keg Tag
HID SlimFlex™ Tag
HID passive RFID Tags
HID Trusted Tag® Services
BEEKs BLE Beacons
Mark Robinton
Mark Robinton
VP IoT Services Business Unit
Eden Prairie, USA
Rahul Kothari
Rahul Kothari
Sales Director, Trusted Tag Services
Austin, USA
Guido Kuhrmann
Guido Kuhrmann
Sales Director DACH - RFID & IIoT
Rastede, Deutschland
Richard Aufreiter
Richard Aufreiter
VP Product Marketing
Granges-Veveyse, Schweiz
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok