Industrial IoT

Mit IIoT-Applikationen die Wettbewerbsfähigkeit steigern

Die Zielsetzung des IIoT liegen auf der kontinuierlichen Verbesserung der betrieblichen Effizienz über alle Ebenen der industriellen Produktion. Kostensenkungen in der Fertigung, beschleunigte Prozesse und die Realisierung neuer Geschäftsmodelle stehen weit oben auf der Agenda. Experten präsentieren in diesem Bereich, wie IIoT-Lösungen richtig eingesetzt werden und so einen positiven Einfluss auf das Wachstum, die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen haben.

RFID im Maschinenbau

Formatwechselteilerkennung mit RFID
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

Wireless Technologien für das IIoT

Drahtlose Technologien für das industrielle IoT müssen nicht nur für anspruchsvolle Produktionsumgebungen geeignet sein, sondern auch gezielt auf die Prozesse der jeweiligen Branche abgestimmt sein.

Es wird eine Infrastruktur aus Datenträgern und Lesegeräten installiert, die mit dem Internet der Dinge verbunden ist. Die Leser erfassen auf den Trägern gespeicherte Informationen (z. B. eine ID) und verarbeiten sie vor, bevor sie sie auf eine übergeordnete Betriebsebene des IoT geleitet werden, um weiterverarbeitet zu werden.

Eine weitere Möglichkeit, Funktechnologie zu nutzen, ist die M2M-Kommunikation für eine selbstorganisierte Fertigung, bei der ein System von Gateways und Geräten implementiert wird.

Alle Beiträge in diesem Bereich werden mit Sorgfalt ausgewählt, um Ihnen nicht nur Informationen über bestimmte Projekte zu geben, sondern Ihnen auch die Möglichkeit zu geben, die bestmögliche Zusammenstellung von Lieferanten, Produkten oder Lösungen für Ihr eigenes Projekt zu finden.

Automatisierung im Fokus

Der Kern jeder modernen industriellen Produktion ist die Automatisierung. Aufgrund der Serienvielfalt und der individuellen Produktionsmöglichkeiten für den Endkunden, die zeit- und kostenintensiv in der Herstellung sind und in allen Arbeitsschritten absolute Funktionalität erfordern, kann in der Produktion auf drahtlose Technologien zurückgegriffen werden.

Sensornetzwerke bilden die Grundlage für den Informationsfluss und -austausch: Sie speichern, empfangen und übertragen Daten, die für die Produktionsprozesse relevant sind – wie beispielsweise Informationen über den Standort oder folgende Produktionsschritte. Dieses automatisierte System soll Fehler und Verzögerungen in einer Umgebung verhindern, die unter Zeitdruck steht. In Just-in-time- oder Just-in-Sequence-Prozessen überwachen und lokalisieren drahtlose Technologien vor Ort und während der Lieferkette Arbeitsschritte und Objekte.

Echtzeitinformationen für ein dezentrales System

Ob Asset Tracking (Item Tagging), Qualitätskontrolle und Dokumentation (Testergebnisse), Bestandsüberwachung (Items in-and-out), vorausschauende Instandhaltung (Statusinformationen) oder Maschinensteuerung (Produktionsprozesse) - drahtlose Technologien wie RFID, Barcode, WLAN, LPWAN oder BLE liefern Echtzeitinformationen in einem dezentralen System, die gespeichert, abgerufen, übertragen, aktualisiert und dokumentiert werden können.

Prozesse können schnell und effizient angepasst werden, um Verzögerungen zu reduzieren, je nach plötzlich auftretenden Anforderungen. In der Vision der Smart Factory bilden drahtlose Technologien die Grundlage für alle Kommunikations- und Produktionsprozesse.

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok