Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID
  • Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID
  • Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID
  • Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID
  • Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID
  • Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID
Localization

Delta Air Lines trackt Fluggepäck weltweit mit RFID

Ein Alltagsszenario im globalen Luftverkehr: Der Fluggast steht an der Kofferausgabe und wartet vergeblich auf seinen Koffer, nur um später am Service-Schalter zu erfahren, dass sein Gepäck auf dem Weg nach Los Angeles ist und nicht wie er in New York. Der Passagier ist verärgert und die zusätzlichen Kosten für die Fluglinie für die Wiederbeschaffung beziehungsweise Ersatzleistung liegen im Schnitt bei 100 US-Dollar.

Bei „mishandled bags“ im zweistelligen Millionenbereich entstehen der Luftfahrtbranche somit Kosten in Milliardenhöhe jedes Jahr.

Grund genug für Luftfahrtunternehmen wie Delta Air Lines Innovationen voranzutreiben, die die Anzahl der „mishandled bags“ – und damit die Kosten – reduzieren.

Situation

Die 2019 Baggage IT Insights Studie der SITA besagt, dass die Gesamtzahl der fehlerhaft beförderten Gepäckstücke in den letzten zehn Jahren um 47 Prozent – von 46,9 Millionen im Jahr 2007 auf 24,8 Millionen im Jahr 2018 – gesunken ist. Die durch „mishandled bags“ entstandenen Kosten sind im gleichen Zeitraum um 43 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar gesunken.

Über zwei Milliarden US-Dollar sind weiterhin ein starker Antrieb für Fluggesellschaften, um Technologien und Lösungen zur weiteren Verringerung von Kosten und Aufwänden zu realisieren.

Delta Air Lines investierte 2016 in einen ersten, global skalierten RFID-Rollout 50 Millionen US-Dollar.

Lösung

Bei der Gepäckaufgabe durch den Fluggast wird jedes einzelne Gepäckstück mit einem RFID-Baggage- Label an 344 Delta-Stationen weltweit gekennzeichnet.

An den Gepäckfördersystemen installierte RFID-Reader und -Antennen erfassen jedes Gepäckstück. Die Gepäcksteuerung wird automatisiert und die Sicherheit, dass der richtige Koffer in das richtige Flugzeug gelangt, steigt.

Um mit RFID-Baggage-Tags gekennzeichnete Gepäckstücke global verfolgen zu können, haben Techniker-Teams von Delta im Rahmen des initialen Rollouts weltweit insgesamt 4.600 Handhelds ausgegeben, 3.800 RFID-Baggage-Tag-Drucker und 600 RFID-Lesesysteme entlang der Gepäckförderbänder installiert. Hinzu kommen verteilt über die 84 weltweit wichtigsten Stationen insgesamt 1.500 Gepäckförderbänder mit integrierter Sensorik, die nach einem Ampel-Schema buchstäblich grünes Licht geben, wenn geplante Gepäckstücke verladen werden.

Technologiepartner

Hardware & Software

  • Zebra Technologies: UHF-RFID-Reader FX-7500
  • Feig Electronic: Handheld ECCO+
  • Zebra Technologies: Handhelds TC75 und TC77

Vorteile

  • Reduzierung der Kosten für „misshandled Bags“ um 15 Prozent nach drei Jahren. Weniger Unterbrechungen im Passagierverkehr.
  • Verbesserung der Möglichkeit, als gefährlich eingestufte Gepäckstücke zu lokalisieren, um Störung im Flugverkehr zu verhindern.
  • Passagiere können über die „Fly Delta App“ jederzeit den Status ihres Gepäcks einsehen.

Perspektive

  • Mit der UHF-RFID-Baggae-Tracking-Lösung hat Delta den Grundstein für zahlreiche Optimierungen und Möglichkeiten zur Realisierung digitaler Kundenservices gelegt.

Mehr erfahren

Das Fachmagazin Wireless IoT in Logistics 2018/19 bietet über 15 Fachartikel zu den Themen: Innovative Wireless IoT Technologien (RFID, LPWAN, BLE oder WLAN), Integration von Lösungen, Best Practise und Interviews mit Anwendern und Technologieexperten. Ordern Sie Ihr digitales Magazin hier!

Container Management
Container Management
Inventory

Technologies

Application Fields

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok