Remote Management von RFID-Geräten
ELATEC RFID Systems

Remote Management von RFID-Geräten

Updates und Konfigurationen unternehmensweit per Knopfdruck installieren

Die Software eingebetteter Elatec-RFID-Schreib-/Lesegeräte in Druckern, Zeiterfassungssystemen oder E-Mobility-Ladesäulen kann neu konfiguriert oder upgedated werden.

Betrifft eine Wartung die Software des RFID-Lesers, ist eine Fernwartung der effizienteste Weg.

Die RFID-Reader-Produkte von Elatec bieten grundsätzlich ein hohes Sicherheitslevel; eine bidirektionale Ende-zu-Ende Verschlüsselung wird unterstützt. Kunden können jederzeit die aktuell installierte Konfiguration der verbauten Reader einsehen und den Status überprüfen.

Erfolgt die Fernwartung innerhalb des von der Unternehmens-IT kontrollierten Netzwerkes, wird das Manipulationsrisiko zusätzlich minimiert.

Torunn Siegler

Torunn Siegler
Head of Marketing
Puchheim, Deutschland

Technologies

Scope

Application Fields

Sales Region

Netzwerk-Fernwartungs-USPs von Elatec

Elatec-RFID-Lesegeräte kommen immer dann zum Einsatz, wenn ein Gerätehersteller oder Integrator auf ein unbekanntes, heterogenes Transponder-Uumfeld trifft. Die Reader der TWN4-Produktfamilie unterstützen rund 60 unterschiedliche Transpondertechnologien. Vorteile der Fernwartung für Kunden und einsetzende Unternehmen:

  • Effizientes Installieren von Updates und Upgrades
  • Bereitstellung individualisierter Wartungspakete nach Anforderung des Endkunden
  • Verlängerung der Nutzungszeit eingebetteter RFID-Leser
  • Alle in einem Unternehmen installierten Leser per Knopfdruck mit der aktuellsten Software und/oder Konfiguration auf dem neusten Stand halten
  • Eine bedarfsorientierte Remote-Management-Anwendung spart Kosten und reduziert Komplexität in der Bedienung

Applikationsbereiche

  • Sichere Drucklösungen
  • Zutritts- und Zeiterfassung
  • E-Mobility-Ladesäulen
  • … und vieles mehr!

Steigerung der Effizienz, Erhöhung der Flexibilität und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit – das sind die wichtigsten Vorteile der Integration von RFID-Technologie (Radio-Frequency-IDentification). Die innovativen und intelligenten Lösungsarchitekturen von ELATEC eröffnen Unternehmen zusätzliche Potenziale in ihren Anwendungsgebieten, z. B. durch das Wireless Internet of Things (IoT).

Hauptexpertise sind Entwicklung, Vertrieb und Support für berührungslose Lese-/Schreibmodule mit kurzer Reichweite (RFID, NFC, Bluetooth) sowie für kontaktbehaftete Lese-/Schreibmodule (Smartcard).

Erfolgreichstes Produkt ist das universelle Lesegerät TWN4 MultiTech, das kompatibel mit über 60 international gängigen RFID-Technologien ist. Das 1988 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter an 14 Standorten weltweit, der Hauptsitz ist bei München.

RFID-Reader über Ethernet-Port integrieren

TCP3 Authentication/Release Station vorgestellt Elatec stellt TCP3 vor, einen USB-Ethernet-Konverter, der als Netzwerkrouter dient, um einen RFID-Leser an ein vorhandenes Ethernet-Netzwerk anzuschließen. Der TCP3 von Elatec öffnet zahlreiche Anwendungen, bei denen eine freie USB-Schnittstelle fehlt, für die Aus- und Nachrüstung mit Authentisierungslösungen. „Die TCP3-Station wurde entwickelt, um die Kosten für den Support der Informationstechnologie im Zusammenhang mit zusätzlichen IP- oder MAC-Adressen zu minimieren und gleichzeitig nur einen Netzwerk-Drop von ihrem Host-Port aus zu verbrauchen“, sagt Kenneth Buck, Solutions Architect bei Elatec. Einsatzmöglichkeiten sind Secure Printing an Netzwerkdruckern sowie der Zugriffsschutz für vernetzte Produktionsmaschinen, Industrieroboter oder andere Geräte im industriellen Internet of Things (IIoT).

Elatec feiert Umsatzrekord in 2018

Weltweit steigende Nachfrage für RFID-Produkte Die weltweit steigende Nachfrage nach Ident-Anwendungen lässt den deutschen RFID-Spezialisten Elatec rasch wachsen. Der für seine flexiblen Multistandard-RFID-Reader bekannte Entwickler und Hersteller wird 2018 ein weiteres Rekordjahr verzeichnen und seine Umsätze um über 25 Prozent steigern können. Mit Niederlassungen in Europa und Nordamerika sowie mit der 2018 eröffneten Tochtergesellschaft in China ist das Unternehmen weltweit erfolgreich auf Expansionskurs. Gleichzeitig stellt sich das Unternehmen intern stärker auf: Neben RFID-Pionier und CEO Stefan Haertel wird Thomas Graf als CFO in die Geschäftsführung bestellt.

ELATEC auf der embedded world 2019

Many perspectives – one key! ELATEC präsentiert innovative RFID-Lösungen für komplexe Herausforderungen. ELATEC gibt den Besuchern der embedded world einen Einblick in ihre neuesten Produktentwicklungen. Die breite Produktpalette unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung von Authentifizierungslösungen. In verschiedensten Bereichen, wie beispielsweise bei der Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, beim Secure Printing oder bei einem Kassensystem, konnten Kunden bereits entscheidende Vorteile erzielen. Das Kundenvertrauen begründet auch das Rekordwachstum aus dem vergangenen Jahr und die guten Prognosen für 2019.

Neuer Universal-RFID-Leser für die Integration in Geräten

Die TWN4 Palon-Familie von Elatec Ein kompaktes Lesegerät für den Geräteeinbau, mit dem eine Vielzahl von Identifikationslösungen realisiert werden kann – das ist TWN4 Palon Panel von Elatec. Der Multistandard-RFID-Reader erlaubt es Systemherstellern und -integratoren, die kontaktlose Identifikation und Authentisierung unabhängig von den beim Kunden verwendeten Transpondern in ihren Lösungen zu integrieren. Das Gerät unterstützt alle gängigen RFID-Technologien der Frequenzbereiche 125 und 134,2 kHz sowie 13,56 MHz. Durch die Unterstützung von NFC und BLE können zudem Mobiltelefone zur sicheren Identifikation verwendet werden. TWN4 Palon Panel wird ab dem zweiten Quartal 2019 verfügbar sein.

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok