RFID & Wireless IoT Search
RFID & Wireless IoT Search
RFID im Blick, Ausgabe 03/2022 - Erscheinungstermin: 14. September 2022
RFID-Tracking von Traubenbehältern in Weinkellerhallen
  • RFID-Tracking von Traubenbehältern in Weinkellerhallen
  • RFID-Tracking von Traubenbehältern in Weinkellerhallen
  • RFID-Tracking von Traubenbehältern in Weinkellerhallen
Behältertracking

RFID-Tracking von Traubenbehältern in Weinkellerhallen

Die Winzergemeinschaft Franken eG (GWF) ist eine der sechs größten Winzergenossenschaften Deutschlands. 2100 Winzer sind Mitglied der GWF und bauen Weintrauben auf 1200 Hektar Rebfläche an. Der Ertrag liegt bei 1200 Tonnen Trauben im Jahr.

Die Trauben von den einzelnen Winzern und deren Weinbergen erreichen die GWF-Kellerei im fränkischen Kitzingen per Lieferung in 600kg-Behältern. Die GWF benötigt eine Lösung zur Lagerung und Verwaltung der 2000 in jeder Erntezeit angelieferten Traubenbehälter. Ziel der Winzergenossenschaft ist es, jeden Traubenbehälter im Kellereilager nachzuverfolgen und dessen Transport zu den verschiedenen Stationen wie dem Lagerplatz, der Lagerwanne der Maische oder der Traubenpresse effizient zu steuern.

(Bildquellen: GWF, deister electronic)

Prozessanforderungen

In der Kellerei der GWF wird Rot- und Weißwein aus insgesamt 25 verschiedenen Rebsorten hergestellt. Die Herstellungsprozesse der Weine unterscheiden sich je nach Rebsorte. Eine exakte Identifizierung jedes Traubenbehälters und dessen Inhalt, Ursprung und der vorgesehene Verarbeitungsprozess der Trauben gewährleistet die korrekten Zuordnung zum jeweiligen Herstellungsprozess und eine hohe Weinqualität.

Der Transport der Traubenbehälter im Lager wird mit Gabelstaplern durchgeführt. Ziel der GWF ist es, diesen Transport innerhalb der Kellerei mittels einer zentralen Softwareapplikation zu steuern indem eine direkte Übermittlung von Fahraufträgen an die Gabelstaplerfahrer erfolgt. Bei der Aufnahme jedes einzelnen Behälters ist eine schnelle Erkennung von Traubenmenge, Herkunft und Rebsorte zum Abruf des Fahrauftrags und zur Anzeige des Lagerortes erforderlich.

Zielsetzung der Winzergemeinschaft Franken eG

  • Jeden Traubenbehälter inklusive Traubenmenge, Herkunft und Rebsorte genau identifizieren und im Kellereilager nachverfolgen
  • Fahraufträge und Lagerplätze jedes Traubenbehälters schnell an Gabelstaplerfahrer übermitteln
  • Arbeitsaufwand für Gabelstaplerfahrer in der Lagerlogistik verringern
  • Transporte innerhalb des Lagers über eine zentrale Softwareapplikation steuern

Die GWF-Lösung

Sämtliche Traubenbehälter sind mit jeweils vier RFID-Etiketten versehen, die Informationen zu Traubenmenge, Herkunft und Rebsorte enthalten. Die Aufnahme der Traubenbehälter erfolgt mit Gabelstaplern, die mit einem RFID-Weitbereichsleser ausgestattet sind und über eine ENTIAC-COM-Box sowie ein Tablet verfügen.

Bei der Aufnahme der Traubenbehälter erfasst der RFID-Weitbereichsleser die Etiketten und liest diese aus. Die Übermittlung der ausgelesenen Daten erfolgt per WLAN über die COM-Box an die Lager-Steuerungssoftware. Der Fahrauftrag und Ziellagerplatz des jeweiligen Weinbehälters wird abgerufen und auf einem Tablet am Gabelstapler angezeigt. Jeder Behälter wird an einen designierten Lagerort in der Kellerei transportiert. Eine manuelle Erfassung und Dokumentation der Traubenbehälter, deren Inhalten und deren Lagerorten entfällt.

Technologiepartner

Hardware & Software

  • deister electronic – TSU 200 Weitbereichsleser (logIdent®)
  • ENTIAC – Steuerungs- Hard- und Software

Vorteile

  • Jeden Traubenbehälter inklusive Traubenmenge, Herkunft und Rebsorte genau identifiziert und im Kellereilager nachverfolgt
  • Fahraufträge und Lagerplätze jedes Traubenbehälters schnell an Gabelstaplerfahrer übermittelt
  • Arbeitsaufwand für Gabelstaplerfahrer in der Lagerlogistik verringert
  • Transporte innerhalb des Lagers über eine zentrale Softwareapplikation gesteuert
  • Jede Traube dem korrekten Weinherstellungsprozess zugeordnet

Mehr erfahren

Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf mit der Fachredaktion!

Technologies

Application Fields

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok