RFID & Wireless IoT Search
RFID & Wireless IoT Search
RFID im Blick 02 | 2022: Automotive, Industrielle Produktion und Wireless IoT Technologien
Kennzeichenproduktion und -markierung in Senegal
  • Kennzeichenproduktion und -markierung in Senegal
  • Kennzeichenproduktion und -markierung in Senegal
Fahrzeugidentifikation

Kennzeichenproduktion und -markierung in Senegal

Die Republik Senegal ist ein Staat in Westafrika mit über 16 Millionen Einwohnern und einer Fläche von knapp 200.000 Quadratkilometern. Hauptstadt ist die Millionenstadt Dakar im Westen des Landes. Jedes Jahr wächst die Bevölkerung um knapp drei Prozent an, gleichzeitig ziehen immer mehr Menschen im Land in die Städte.

Auf Wunsch des nationalen Ministeriums für Infrastruktur, Landtransport und Erschließung (französisch: Ministère de Infrastructures, des Transports Terrestres et du Désenclavement, kurz: MITTD) wollte die Republik Senegal in 2018 die Zulassung und Kontrolle von Kfz-Kennzeichen optimieren. Ziel des Vorhabens: Ein einheitlicher Prozess von der Registrierung bis zur Überprüfung von Fahrzeugen. Tönnjes entschied sich mit dem Partnerunternehmen Gemalto dazu, einen ersten eigenen Fertigungsstandort in Dakar einzurichten, um in den Folgejahren insgesamt 20 lizensierte Prägeshops im Land mit Kennzeichenrohlingen zu beliefern.

Die Produktion ist mit einer modernen Produktionslinie und einer Markierungsstrecke ausgestattet, um den Kennzeichen-Spezifikationen der senegalesischen Regierung nachzukommen. Künftig ist der Standort als zentraler Ausgangspunkt für alle Aufträge in Westafrika gedacht.

(Bildquelle: Tönnjes)

Prozessanforderungen

Das MITTD benötigt die Lösung zur eindeutigen Identifikation jedes Kennzeichens, um KFZ-Steuern korrekt abzurechnen. Zu diesem Zweck muss das Kennzeichen mit einem Barcode, einem QR-Code und einer Identifikationsnummer versehen sein. Außerdem ist ein Fälschungsschutz erforderlich.

Die Produktion der Kennzeichen, Registrierung individueller Fahrzeuge, Überprüfung von Fahrzeugen und Fahrzeughaltern soll in einem einheitlichen Prozess nachvollziehbar und transparent durchgeführt werden.

Zielsetzung des MITTD:

  • Vereinfachung der Fahrzeugregistrierung und -kontrolle
  • Fälschungsschutz für Kennzeichen gewährleisten
  • Prozessvereinheitlichung von der Herstellung bis zur Kontrolle der Kennzeichen

Die Lösung des MITTD

Das MITTD Senegal setzt Kennzeichen ein, die mit einem QR Code, einem Barcode und einer Identifikationsnummer gekennzeichnet sind. Hergestellt werden die Kennzeichen im Joint Venture „Afriplaque“, das von den Unternehmen Tönnjes und SOPRE gegründet wurde.

Die Produktion erfolgt in Senegal. Kennzeichenrohlinge werden vom Fertigungsstandort an 20 lizensierte Prägestellen ausgeliefert. Der Fertigungsstandort ist mit automatischen Produktions- und Markierungslinien ausgerüstet.

Ein Labeldrucker mit integrierter Spendeeinheit sowie eine Abstapelung und ein Markierungslaser werden eingesetzt. Die Markierungslinie vervollständigt die Kennzeichen gemäß den Anforderungen der Kennzeichen-Spezifikationen der senegalesischen Regierung. Die Kennzeichen verfügen über eine Identifikationsnummer inklusive QR-Code, die sich auf der Rückseite der Label, ergänzt durch einen Barcode, wiederholen.

Die Label der Kennzeichen werden an den Prägestellen mittels Barcode-Lesegeräten erfasst und die Echtheit der Kennzeichen verifiziert.

Technologiepartner

Hardware & Software

  • Tönnjes - Kennzeichen-Prägeanlage

Vorteile

  • Vereinfachung der Fahrzeugregistrierung und -kontrolle
  • Fälschungsschutz für Kennzeichen gewährleisten
  • Prozessvereinheitlichung von der Herstellung bis zur Kontrolle der Kennzeichen

Mehr erfahren

Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf mit der Fachredaktion!

Technologies

Application Fields

Weitere Lösungen

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok