Sensor-basierte Lösung zur Stauvermeidung in Stockholm
  • Sensor-basierte Lösung zur Stauvermeidung in Stockholm
  • Sensor-basierte Lösung zur Stauvermeidung in Stockholm
Traffic

Sensor-basierte Lösung zur Stauvermeidung in Stockholm

Stockholm begegnet einem steigenden Verkehrsaufkommen mit einer technologischen Lösung zur Verkehrsbeeinflussung.

Eine Sensor-basierte Lösung nutzt Bluetooth- und WiFi-Signale, um Fahrtzeiten und Verkehrsbewegungen zu erfassen und darauf basierend den Verkehrsfluss zu optimieren.

In der Provinz Stockholm sind pro 1.000 Einwohner über 400 Pkw registriert. Auch Nutzfahrzeuge und der öffentliche Nahverkehr tragen zum überlasteten Straßennetz bei.

Artikel aus der Serie Expertenwissen zum herunterladen

Vor dem Download...

Weiter... ×

Prozessanforderungen

Die Anzahl an Fahrzeugen auf den Straßen in und um Stockholm wächst kontinuierlich. Dies führt zu einem höheren Verkehrsaufkommen, verzögerter Mobilität und steigender Umweltbelastung. Anfälligkeiten für Staus in Großstädten erfordern die Analyse und die Optimierung des Verkehrsaufkommens.

Zielsetzungen

  • Verkehrsfluss optimieren
  • Bereitstellung transparenter Echtzeitinformationen zu Fahrtzeiten in der Stadt
  • Umweltverschmutzung reduzieren

Lösung

In Stockholm sind 30 Sensoren entlang des Straßennetzes verteilt installiert, um Verkehrsdaten zu erfassen. Die gesammelten Daten basieren auf den Bewegungen von Bluetooth-fähigen Geräten in Fahrzeugen. Die Sensoren erkennen eingeschaltete Bluetooth- und WiFi-Signale von Smartphones oder On-board-Systemen von Pkw und Lkw.

Die Fahrzeuge werden durch mehrere Sensoren identifiziert, um in Echtzeit detaillierte statistische Informationen zu Durchschnittsgeschwindigkeiten, Fahrtzeiten, Standzeiten und Bewegungsmustern zu erhalten. Für eine zuverlässige Analyse sind die Sensoren entlang großer Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen installiert. Je mehr aktive Bluetooth/WiFi-Geräte die Sensoren passieren, desto exakter wird die Erkennung der Verkehrslage. Die Information für Verkehrsteilnehmer können präziser bereitgestellt werden.

Verkehrsstromdaten werden als dynamische Information in Echtzeit auf Wechselverkehrszeichen entlang der Hauptverkehrsstraßen und auf einer Online-Plattform angezeigt. Mit diesen Informationen können Verkehrsteilnehmer vorab Routen planen und zur Stauverringerung beitragen. Die Fahrtzeiten inklusive der Routenberechnungen werden fortlaufend aktualisiert.

Die Entwicklungen der Verkehrsdichte, Verkehrsgeschwindigkeit und Staubildung werden analysiert. Werden Baustellen eingerichtet, können Verkehrsteilnehmer frühzeitig über Straßensperrungen informiert werden. Freie Kapazitäten auf Entlastungsstrecken werden gemessen und alternative Routenvorschläge an die Autofahrer weitergegeben.

Vorteile

  • Datenerfassung und -übertragung in Echtzeit
  • Staubildung wird aktiv vorgebeugt
  • Alternative Routenvorschläge und Informationen über Baustellen und Straßensperrungen
  • Analyse von Bewegungsmustern
  • Messung von Kapazitäten auf Entlastungsstrecken
  • Minimierung von Staus und daraus resultierenden Umweltbelastungen

Mehr erfahren

Artikel aus der Serie Expertenwissen zum herunterladen

Vor dem Download...

Weiter... ×

Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf mit der Fachredaktion!

Container Management
Traffic
Public Participation

Technologies

Application Fields

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok