Bild: Logopak

NEU: Logomatic 410 Linerless von Logopak

Nachhaltig etikettieren ohne Abfall!

Das neue, vollautomatische Etikettiersystem Logomatic 410 Linerless von Logopak ermöglicht es, Sekundär- und Versandverpackungen nachhaltig, flexibel und kostengünstig zu kennzeichnen. Der Verzicht auf Etiketten-Trägermaterial erhöht signifikant die Lauflänge und Etikettierkapazität pro Rolle, woraus Kosteneinsparungen resultieren. Auch die Umwelt profitiert durch Verbesserung der CO2-Bilanz in Produktion und Logistik, denn eine aufwändige Abfallentsorgung von silikonisiertem Trägermaterial ist nicht mehr notwendig.

Zudem können die Etiketten, die mit einem aktivierten Haftkleber beschichtet sind, mit dem Logomatic 410 Linerless auf individuelle Formate zugeschnitten werden. Dies optimiert den Materialeinsatz und die Wirtschaftlichkeit des innovativen Eco-Labeller von Logopak zusätzlich.

In Zusammenarbeit mit Evonik wurde für das Linerless-Etikettenmaterial eine spezielle Silikonbeschichtung TEGO® RC 730 entwickelt. Diese gewährleistet ein zuverlässiges Spenden der Etiketten und schützt gleichzeitig die Etikettenoberfläche und die Bedruckung – wodurch die Kennzeichnung länger lesbar bleibt.

Das Unternehmen Logopak beschäftigt sich schon lange mit Etikettierlösungen, die ohne Trägermaterial – also „linerless“ – auskommen. Das Etikettiersystem Logomatic 410 Linerless ist die neueste Entwicklung des Unternehmens und setzt auf Nachhaltigkeit, Flexibilität beim Kennzeichnen, einfaches Handling und Kostenreduktion.

Nachhaltigkeit

Während bei herkömmlichen Lösungen jedes Mal Trägermaterial in der Länge des Etikettenmaterials anfällt und aufwändig entsorgt werden muss, vermeidet der Eco-Labeller von Logopak diesen Abfall vollständig. Gleichzeitig steigt die Lauflänge pro Rolle um bis zu 60 Prozent. Da die Etikettenrollen somit eine bessere Nutzkapazität aufweisen, müssen für ein bestimmtes Etikettiervolumen auch weniger Etikettenrollen beschafft werden – und im Lager wird weniger Stellfläche für das Verbrauchsmaterial benötigt.

Bei der Beschaffung von Etiketten kann pro Karton oder Palette tatsächlich mehr nutzbares Etikettenmaterial anstatt unnötiges Trägermaterial transportiert werden, was entsprechend Aufwand und CO2 in der Beschaffungs- und Nachschublogistik einspart.  

Flexibilität 

Mit dem Logomatic 410 Linerless ist es zudem möglich, Etiketten ohne Geschwindigkeitseinbußen auf genau die Länge zu schneiden, die für die Kennzeichnung des Produktes erforderlich ist und die vom Druckjob vorgegeben wird. Hierfür hat Logopak eine spezielle, seitlich offene Schneideeinheit entwickelt, die die – mit aktiviertem Haftkleber beschichteten – Etiketten zuverlässig schneidet, ohne dass anhaftendes Material den Etikettierprozess stört.

Das Anpassen des Etikettenformats an die Druckinhalte optimiert den Materialeinsatz: so können beispielsweise DHL-Etiketten auf ihre erforderliche Länge von 200 mm geschnitten werden, während die Etiketten von UPS oder DPD in ihrem spezifizierten Maß von 150 mm erzeugt werden können. Das längere DHL-Etikett ist also nicht das „Maß der Dinge“, wodurch bei jedem UPS- und DHL-Label 50 Millimeter Etikettenmaterial eingespart werden kann.

Für das individuelle Aufbringen der Etiketten auf Sekundär- und Versandverpackungen steht auch für dieses Etikettiersystem die gesamte Palette an Logopak-Applikatoren zur Verfügung. 

Einfaches Handling – und DSGVO-sicher 

Abfallfreies Eco-Labelling steht zudem für einfaches Handling. Da pro Rolle mehr Etiketten gedruckt und gleichzeitig unterschiedliche Etikettenlängen von derselben Rolle erzeugt werden können, müssen die Rollen entsprechend seltener gewechselt oder getauscht – und Linien gestoppt – werden. Zudem entfallen das Handling von Thermo-Transfer Rollen sowie die DSGVO-gerechte Entsorgung des Trägermaterials – denn dieses enthält die Negativ-Druckinformationen aller erzeugten Etiketten.  

Kostenreduktion

Derzeit sind mit dem Etikettiersystem Logomatic 410 Linerless bestätigte Kosteneinsparungen von bis zu 10 Prozent möglich. Diese resultieren aus seltenere Produktionsstopps durch die längere Laufleistung, der Vermeidung von Kosten für die Entsorgung und das Recycling des Trägermaterials, aus einer wirtschaftlich effizienteren Beschaffung, Lagerhaltung und Logistik für die Etiketten sowie einer optimierten Systemtechnik. 

Eco-Labelling: alles spricht für nachhaltiges Kennzeichnen 

Das Abfall vermeidende und Ressourcen schonende Eco-Labelling, wie es das Etikettiersystem Logomatic 410 Linerless ermöglicht, steht in der Kennzeichnungstechnik für einen Paradigmenwechsel. Das Beispiel E-Commerce zeigt die Vorteile in puncto Nachhaltigkeit auf: Der Online-Handel versendet nur in Deutschland pro Jahr über eine Milliarde Pakete, Tendenz steigend.

Eine abfallfreie Etikettierung kann hier – alleine durch die höhere Lauflänge und Kennzeichnungskapazität pro Rolle – mehrere Hundert LKW-Transporte in der Beschaffungs- und Nachschublogistik einsparen. Die Linerless-Kennzeichnung vermeidet dabei zugleich über 1.000 Tonnen Abfall und fast 5.000 Tonnen CO2 bei Herstellung, Recycling und Verbrennung von Trägermaterial-Abfall. Eco-Labelling leistet somit einen wichtigen Beitrag zu nachhaltigen Verpackungs-, Kennzeichnungs- und Logistikprozessen. 

Unsere Produkte

RFID-Zellstoffballen-Tracking
Papphülsen-Produkt-Tracking
Lars Thuring
Lars Thuring
Strategic Development Manager
Hartenholm, Germany
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok