Bild: Mieloo & Alexander

Modexpress setzt auf RFID-System von Mieloo & Alexander

Erfolgreiche Fashion-Logistik mit zukunftsweisendem RFID-System von Mieloo & Alexander Business Integrators

Modexpress aus den Niederlanden, ein international agierender, auf Mode-, Schuh- und Lifestyle-Logistik spezialisierter Dienstleister, entschied sich im Herbst 2018 für ein RFID-System von Mieloo & Alexander Business Integrators, um seine Lager- und Logistikprozesse zu modernisieren sowie sein Leistungsportfolio für seine Kunden zu erweitern.

Ziel war, diese Abläufe auf Basis modernster Technologien schnell, genau und transparent zu gestalten und so die Prozesseffizienz zu maximieren. Gleichzeitig sollten die Kunden von Modexpress ihrerseits optimal bei der Einführung der UHF-RFID-Technologie unterstützt werden, um die Zusammenarbeit ebenfalls nach neusten Standards zu gestalten. Die Implementation des Systems wurde im März letzten Jahres abgeschlossen und es ist mittlerweile erfolgreich in Betrieb.

Viele Modemarken wie NA-KD, America Today, Sarah Pacini, Suitsupply, Cavallaro, Olsen Mode, Micro Fashion und andere – insgesamt über 400 Brands - bauen auf die langfristige Zusammenarbeit mit Modexpress. Das international agierende Unternehmen verfügt über sechs hochmoderne Niederlassungen in den Niederlanden sowie über ein umfangreiches globales strategisches Netzwerk. Modexpress verarbeitet eine sehr große Anzahl von Modeartikeln auf der ganzen Welt – auf über 140.000 qm und mit 500 Mitarbeitern.

Dabei spielen schnelle, sichere und transparente Lager- und Logistikprozesse eine wichtige Rolle. Um seine führende Position in der Branche nicht nur zu sichern, sondern auch für die Zukunft gerüstet zu sein, entschied sich das Unternehmen zur Zusammenarbeit mit Mieloo & Alexander Business Integrators. Damit die Kunden bei der Einführung der UHF-RFID-Technologie optimale Untertützung erhalten, beauftragte Modexpress Ende 2018 den Auto-ID Spezialisten, um zukunftsweisende RFID-Lösungen für seine Lager- und Logistikprozesse zu entwickeln und einzurichten.

Hohe Bestandsgenauigkeit mit durchgängig korrekten Etiketten

Die erste Phase der RFID-Entwicklung war auf die Befähigung von Modexpress fokussiert, seinen RFID-Kunden vollständig richtig etikettierte Lieferungen an die entsprechenden RFID-Lager zu garantieren. Dies ist entscheidend, um maximale Bestandsgenauigkeit der Lager zu erzielen.

Modexpress nutzt deshalb die RFID-Packtische von Mieloo & Alexander zur Überprüfung der Flachverpackungen und dessen RFID-Tunnel für die Kontrolle der Hängeware. Beide Vorgänge melden eventuelle Kennzeichnungs- oder Kommissionierfehler an die entsprechenden Mitarbeiter, die sie umgehend beheben können; anschließend werden die RFID-EPC-Codes von jedem Paket oder Karton innerhalb des nun RFID-gestützten Lagerverwaltungssystems aktualisiert.

Manuelle Prozesse im Wareneingang auf ein Minimum reduziert

Die EPC-Codes sind auch in der Versandanzeige enthalten, die an das System des Kunden weitergeleitet wird, damit die EPCs im Lager jederzeit verfügbar sind. Dies ist für RFID-fähige Wareneingänge und die Bestandsgenauigkeit maßgeblich:

„Ein simpler RFID-Scan mit einem mobilen oder stationären Lesegerät im Lager reicht jetzt aus, um eine komplette Lieferung in Empfang zu nehmen. Die Zeit, die wir vormals für manuelle Wareneingänge und Kontrollen, für Zählen, Buchen oder Etikettieren gebraucht haben, können wir nun einsetzen, um unseren Kunden zu helfen“, sagt Lisanne Bertens, Logistikingenieurin bei Modexpress.

Pim van Rooij, Key Account Manager von Modexpress:

“Wir haben uns für Mieloo & Alexander entschieden, weil das Unternehmen über ein umfassendes Logistik-Know-how verfügt und sich in der Bereitstellung neuester Technologien zur Optimierung der Arbeitsprozesse besonders hervorgetan und bewährt hat.“ Van Rooji weiter: „Das System von Mieloo & Alexander hat sich im laufenden Betrieb erfolgreich bewährt. Wir verzeichnen wesentlich schnellere Prozesse und haben nun stets genaue Kenntnis über unsere Lagerbestände.“

Sander Merkx, Geschäftsführer von Mieloo & Alexander, erklärt:

„Selbstverständlich war das vorrangige auszubauen. Doch in Zukunft möchten wir sämtliche Logistikabläufe wie Wareneingang, Kommissionierung oder Regalstandortberechnungen mithilfe der RFID-Technologie optimieren. Wir freuen uns darauf, die Teams bei Modexpress hier zu unterstützen und diesen Schritt nach vorn gemeinsam einzuleiten.“

Mieloo & Alexander präsentiert intelligente Lösungen für die Optimierung von Lager- und Logistikprozessen auf der LogiMAT 2020, Halle 4, Stand F50.

Eiko Gramlich
Eiko Gramlich
Sales Manager
, Deutschland
Sven Jürgens
Sven Jürgens
Senior Manager
, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok