RFID & Wireless IoT tomorrow 2021 am 20. & 21. Oktober in Wiesbaden bei Frankfurt

Bild: Neosid

Individuelle RFID-Technologie auf kleinstem Raum

NEOSID-Lösungsrollout für Werenbach-Uhren!

NEOSID hat RFID-Bauteile in minimaler Bauform entwickelt, die in den MACH 33-Uhren des Schweizer Herstellers Werenbach zum Einsatz kommen. Dabei wurde eine hochkomplexe Technologie in einem Bauteil auf kleinstem Raum umgesetzt. Über den eingebauten Chip können Uhrenträger via URL-Weiterleitung auf dem Smartphone in Echtzeit einen Blick aus dem Fenster der ISS-Raumstation werfen.

Klingt spannend? Dann haben wir Ihnen interessante Details und Fakten zu den RFID-Bauteilen, die als Herzstücke in der MACH 33-Uhrenkollektion verarbeitet werden, zusammengestellt.

Bis ins Weltall und wieder zurück: individuelle NFC Transponder für MACH 33-Uhren von NEOSID

Die MACH 33-Uhren besitzen ein ganz besonderes Feature: In jedem Ziffernblatt ist Material von echten Weltraumraketen enthalten – darunter auch die, mit der der deutsche Astronaut Alexander Gerst unterwegs war. Sein futuristischer Blick auf die Welt, sein komplexes Ingenieurswissen und seine Faszination für das Grenzenlose sind auch Teil unserer Philosophie, mit der wir unsere innovativen RFID-Bauteile für unterschiedlichste Applikationen herstellen.

Über die NFC-Funktion unseres NEOSID RFID-Tags können Uhrenträger der MACH 33-Uhren mit einem NFC-fähigen Smartphone per URL-Programmierung in Echtzeit die Aussicht der Astronauten auf der ISS genießen.

Was ist das Besondere an RFID-Bauteilen von NEOSID?

RFID-Bauteile von NEOSID können individuell an die unterschiedlichsten Anwendungen angepasst werden. Die miniaturisierten Bauteile besitzt geringsten Platzbedarf und halten widrigen Bedingungen in Bezug auf Temperatur, Druck oder aggressiven chemischen Substanzen stand. Hier ein Überblick über die Besonderheiten der NFC Transponder in MACH 33-Uhren:

  • Verwendetes IC: NXP ICODE SLIX:
    Der verwendete Chip ist speziell für die Authentifizierungen von Objekten in verschiedenen Industriebereichen entwickelt worden, z.B. für medizinische Instrumente oder Werkzeugen im Maschinenbau. Der Chip bietet ein Übertragungsprotokoll gemäß ISO/IEC 15693 und unterstützt ebenso Near Field Communication (NFC) nach ISO/IEC 14443.
  • Modellspezifische Programmierung:
    Durch die Programmierung der Transponder mit einem geeigneten Inhalt werden spezifische Funktionen ausgelöst. Im Fall der Werenbach-Uhren ist es der Aufruf einer modellabhängigen Webseite, über die der Nutzer weitere Informationen zu seinem Produkt abrufen kann.
  • Elektrische Güte:
    Der NEOSID TAG verfügt über präzise abgestimmte elektrische Eigenschaften. Dadurch erzielt er trotz der direkten metallischen Umgebung in den MACH 33-Uhren sehr gute Lesereichweiten bei der Verwendung von mobilen Endgeräten.
  • Mechanischer Aufbau:
    Der sehr flache Aufbau der NFC-Antenne ermöglicht eine unauffällige Integration in das Uhrengehäuse. Die Höhe der Uhr unterscheidet sich praktisch nicht von der Variante ohne NFC.

NEOSID Transponder als Herzstück der MACH 33-Uhren von Werenbach

Die Faszination für diese Technologie, mit der man über eine Armbanduhr Kontakt zur Weltraumstation ISS herstellen kann, begeistert Uhrenliebhaber und Weltraumfans. Der Sender Pro7 hat im Magazin Galileo diesen Uhren einen eigenen Beitrag gewidmet. Darin wird die Geschichte hinter der Entstehung der Uhren aus Raketenschrott erzählt. Das Herz dieser Uhren-Kollektion sind unsere RFID Transponder, die mit ihrer NFC-Funktion den Blick in den Weltraum überhaupt erst möglich machen.

So entsteht eine MACH 33-Uhr mit RFID-Bauteil

Für die Herstellung von Teilen der Ziffernblätter werden u.a. Schrottreste des Raumschiffs Sojus MS-09 verwendet, mit dem Alexander Gerst in den Weltraum flog. Aus den Trümmern werden geeignete Materialien für die Herstellung von Ziffernblättern herausgefiltert. Ideal sind dabei solche, die schon deutliche Verschleißspuren zeigen. Die besondere Herausforderung bei der Herstellung der ersten Kollektion lag in der Dicke des Materials von 3,5 mm Stärke.

Üblicherweise ist das Material für Ziffernblätter etwa 10mal dünner. Um die Raketenreste trotzdem zu verarbeiten, war die Anfertigung eines eigenen Stanzwerkzeuges nötig. In der ersten Kollektion wurde noch das gesamte Ziffernblatt aus dem Weltraumraketen-Material hergestellt; in der neuen MACH 33-Kollektion ist in das Ziffernblatt nur ein kleineres Raketenschrott-Plättchen eingesetzt. Je deutlicher die Spuren auf dem Zifferblatt zu erkennen sind, desto individueller und authentischer wirkt die gesamte Uhr. Im Zifferblatt wurde auch der RFID Transponder von NEOSID integriert.

Diesen Mehrwert haben Nutzer vom RFID-Chip in der MACH 33-Uhr

Der NFC-Chip bietet für die Besitzer der Uhren ein einzigartiges Feature. Über die NFC-Lesefunktion, z.B. in Verbindung mit dem Smartphone, wird der Chip in der Uhr ausgelesen und leitet direkt auf den Video-Livestream der Internationalen Raumstation ISS weiter. Werenbach hat für jedes Uhrenmodell eine eigene Landing-Page erstellt, auf der Eckdaten zum Uhrenmodell und dem darin verwendeten Raketenteil aufgeführt sind. Neben interessanten Informationen zur Raketenmission und deren Verlauf erhält der Besitzer zahlreiche Ideen, um seine Uhr weiter zu individualisieren.

NEOSID RFID Transponder in MACH 33-Uhren: Ein Beispiel für das Internet of Things

Im Internet of Things(IoT) bekommen beliebige Objekte durch innovative Technik eine erweiterte Identität. Insbesondere Uhren sind für den Träger oft mehr als nur ein Zeitmesser, sondern werden zum Begleiter im Alltag, zum festen Bestandteil der täglichen Routine und nicht zuletzt zum Statussymbol. Mit RFID Transpondern von NEOSID werden beliebige Objekte zu „smart objects“ und bieten so zusätzliche und zukunftsweisende Funktionalitäten für Hersteller und Kunden.

Unsere Produkte

NeoTAG® Plug FG/MFG10340
NeoTAG® Flag FG5242
NeoTAG® Plug
Miniaturtransponder NeoTAG®
Matthias Höß
Matthias Höß
Leiter F&E und Projektmanagement
Halver, Germany
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok