RFID & Wireless IoT tomorrow 2021 am 20. & 21. Oktober in Wiesbaden bei Frankfurt

OPC UA-Bedeutung von ARC Advisory Group anerkannt

Neuer ARC Report untersucht die kritische Rolle von OPC UA als weltweiter Kernstandard für Dateninteroperabilität!

Die OPC Foundation freut sich, bekannt zu geben, dass die ARC Advisory Group einen Bericht mit dem Titel "OPC UA Momentum Continues to Build" veröffentlicht hat.

Dieser elfseitige Überblick gibt einen aktuellen Einblick, was OPC UA zum globalen Standard der Wahl für die industrielle Datenkommunikation in der Prozessindustrie und der diskreten Fertigung macht. Darüber hinaus enthält der Bericht eine Liste von ARC-Empfehlungen für Prozessfertiger, die eine Einführung von OPC UA in Erwägung ziehen.

Vor dem Hintergrund des Industrial Internet of Things (IIoT) und der Industrie 4.0 untersucht der Bericht OPC UA aus verschiedenen Blickwinkeln und zeigt auf, wie es sich von anderen Verbindungstechnologien und Standards unterscheidet. Zu den untersuchten Themen gehören die Technologie, auf der OPC UA basiert, sowie die Initiativen, Kooperationen und die Governance der OPC Foundation. Der Bericht gibt einen umfassenden Überblick darüber, warum OPC UA heute so beliebt ist und warum OPC UA auch in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Zu den wichtigsten Erkenntnissen des Berichts gehören:

  • Die OPC Foundation wird unabhängig und transparent betrieben, der OPC UA Standard ist offen und herstellerunabhängig, und der Standard und die Companion Specifications sind für jeden frei verfügbar. All diese Faktoren tragen dazu bei, die Verbreitung von OPC UA zu maximieren.
  • OPC UA ist ein Enabler für Automatisierungsstandards der nächsten Generation, die laut ARC die Industriestruktur der Prozessautomatisierung potenziell verändern werden, z. B. Ethernet Advanced Physical Layer (Ethernet APL), NAMUR Open Architecture und das Open Process Automation Forum (OPAF)
  • OPC UA ist das wohl umfangreichste Ökosystem für gesicherte industrielle Interoperabilität
  • OPC UA ist unabhängig von den zugrunde liegenden Transportschichten. Als solches nutzt es die am besten geeigneten Transporte für die richtigen Anwendungen (z. B. TCP, UDP, MQTT und 5G)
  • OPC UA ist durch seine Informationsmodellierungsfähigkeiten (IM) in hohem Maße erweiterbar. Dadurch eignet sich OPC UA hervorragend für die Verwendung durch Automatisierungsanbieter und andere Standardisierungsorganisationen, die semantische Daten nahtlos über alle Branchen hinweg ausdrücken und austauschen möchten.
  • Die OPC Foundation Field Level Communications (FLC) Initiative definiert einen neuen OPC UA Field eXchange (OPC UA FX) Standard, der von praktisch allen führenden Anbietern der Prozessautomatisierung unterstützt wird.
  • OPC UA FX wird OPC UA auf die Feldebene erweitern, um eine offene, einheitliche und standardbasierte Kommunikation zwischen Sensoren, Aktoren, Steuerungen und der Cloud zu ermöglichen.
  • Vorausschauende Unternehmen sollten OPC UA schon heute zu einem wichtigen Bestandteil ihrer langfristigen Strategien machen, denn die Veränderungen, die diese Technologie mit sich bringt, werden schneller zur Notwendigkeit werden, als die meisten Menschen ahnen

"Die Industrie sieht sich heute mit Problemen konfrontiert, die sich aus dem neuen Normalzustand nach der Pandemie ergeben. Diese sind z. B. die Aufrechterhaltung der Integrität der Lieferkette, die Fähigkeit, auf dezentrale Operationen umzusteigen, der Bedarf an betrieblicher Belastbarkeit und Nachhaltigkeit und die Maximierung des Schutzes der Cybersicherheit. Das erfordert ein einheitliches Framework für sichere Interoperabilität und Informationsaustausch sowie eine gemeinsame Interoperabilitätstechnologie von Cloud-Service-Providern bis hin zu Prozessfeldgeräten. Dies ist heute für Prozessoren und Hersteller zwingend erforderlich, um zu wachsen und lebensfähig zu bleiben", so Craig Resnick, Vice President, ARC Advisory Group.

Herr Resnick fuhr fort: "OPC UA ist der Standard, der diese Interoperabilitätsherausforderungen löst und als Ökosystem-Enabler fungiert, um sicherzustellen, dass mehrere offene Standards wie Industrie 4.0, NAMUR NOA, OPAF und Ethernet APL nahtlos zusammenarbeiten können. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass alle Geschäfts- und Steuerungsinformationen auf einer einzigen Version der Wahrheit basieren, damit Unternehmen ihr Wachstum, ihre Produktivität und ihre Rentabilität maximieren können."

Stefan Hoppe, Präsident und Executive Director der OPC Foundation, kommentierte: "Dieser ARC-Report bietet einen hervorragenden unabhängigen Überblick über die Rolle von OPC UA im IIoT-Zeitalter." Hoppe fügte hinzu: "Vollgepackt mit Fakten über OPC UA, ARCs Expertenwissen aus der Industrie und praktischen Empfehlungen, bietet der Bericht einen großartigen Ausgangspunkt für alle, die erwägen, OPC UA als Kern ihrer Dateninteroperabilitätsinfrastruktur einzuführen."

Unsere Produkte

OPC UA Compliance Test Tool (UACTT)
Stefan Hoppe
Stefan Hoppe
President & Executive Director
Scottsdale, USA
Alexander Allmendinger
Alexander Allmendinger
Test Lab Manager
Salach, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok