Die richtige Entscheidung

RFID im Blick 4/19

Wireless IoT in Automotive, Industrial IoT, Retail, Logsitik und Security.

Zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung!

Use Cases von Faun Services, MHP – A Porsche Company, Kuka und Stadium sowie Inhalte zur Kommunikation zwischen Zulieferern und Automotive-OEMs (Zebra technologies) 5G in der industriellen Produktion (Siemens), LoRaWAN (Semtec), dem RFID-Markt (EM Microelectronic), Security in RFID (Elatec), der Objekterfassung in 3D (Becom Systems) und der RFID & Wireless IoT tomorrow 2019.

Liebe Leserinnen und Leser,

Es ist erstaunlich, welche herausragenden Entwicklungsleistungen im Schatten großer Automotive-Projekte realisiert werden. Ein Beispiel ist ganz sicher das Unternehmen Faun aus Osterholz-Scharmbeck in Niedersachsen. Nur eine Autostunde vom Verlag entfernt befindet sich die Produktionsstätte des Fahrzeugherstellers, der sich auf Abfallsammel- und Reinigungsfahrzeuge für den städtischen Nutzverkehr spezialisiert hat. ...

Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland

Im kommenden Jahr feiert das Unternehmen 150. Geburtstag und blickt auf eine immer unternehmergeführte Geschäftsbiographie zurück. Heute gehören vor allem Nachhaltigkeit und Ökologie zu den Leitlinien von Faun.

Bei einem Besuch vor Ort habe ich, zusammen mit Stephan Lukow, der als Kameramann das Interview begleitet hat, nicht nur den Geschäftsführer Bernhard Oppmann sprechen dürfen, sondern auch den Entwicklungsleiter, Georg Sandkühler.

Alle Interviews waren geprägt von Offenheit, Überzeugung für die ökologischen Ziele und Freude auf die Serienreife der Fahrzeuge in 2020.

Bereits seit 2006 arbeiten die Entwickler bei Faun – anfangs mit einer kleinen Mannschaft von vier Entwicklern – am Wasserstoffantrieb. Heute, wenige Monate bevor die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden sollen, und die Serienreife greifbar ist, hat sich das Team enorm vergrößert.

Dass ein Unternehmen bereits 2006 auf alternative Antriebe setzt und dabei nicht den Elektrofahrzeugbau bevorzugt, sondern den Wasserstoffantrieb vorantreibt, ist erstaunlich und herausragend. Zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung!

Man mag sagen, dass die Offenheit im Interview mit dem Erfolg der Entwicklungsarbeit und den bereits heute vollen Auftragsbüchern in Verbindung steht – aber das ist mir zu einfach und kurz gegriffen. Schnelle und transparente Informationen – das erzeugt Vertrauen in die Marke und die Entwicklungsarbeit.

Gerade im Hinblick auf die derzeitigen disruptiven Veränderungen und deren Ursachen ist es heilsam, und daher auch hervorzuheben, dass es Hersteller gibt, die auf Nachhaltigkeit, Schutz der Marke und Offenheit den Kunden gegenüber setzen.

Lesen Sie dazu auch den Artikel „Leise & sauber in die Zukunft der Entsorgung“ in der RFID im Blick!

Ihre Anja Van Bocxlaer
Chefredaktion RFID im Blick

Inhaltsverzeichnis

Vor dem Download...

Weiter... ×


Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok