Smart City, Security und Consumer IoT

04/2020 – Erscheinungstermin: August 2020

Die smarte Stadt folgt drei Zielsetzungen: Energieeffizienz, Sicherheit und die bestmögliche Einbindung der Einwohner. Wireless-IoT-Technologien zeigen in zahlreichen Anwendungen Wege auf, wie Prozesse verbunden, verschlankt und transparent gestaltet werden können.

Recycling-Container melden automatisch ihren Füllstand, Parkplätze funken ob sie frei oder belegt sind und Sensoren steuern Straßenbeleuchtungen nach dem tatsächlichen Bedarf. Wireless-IoT-Technolgien sind bereits heute das Rückgrat einer Smart City. Stehen transparente Daten zur Verfügung, wird die Prozesseffizienz gesteigert, Energieverbrauch reduziert und die Sicherheit der Einwohner optimiert.

Die Digitale Transformation von innerstädtischen Prozessen und Angeboten erzeugt zahlreiche Schnittstellen, Einwohner miteinbinden zu können. Die aktive Teilhabe entfaltet ein vielschichtiges Potenzial, um das Leben in Städten sicherer, gesünder und komfortabler zu gestalten.

In dieser Ausgabe

Titelstory

Der brandneue IC MIFARE DESFire EV3 von NXP

NXP: Mifare-Karte

Eine neue Ära sicherer und bequemer Smart City Services bricht an! Smart-City Dienste werden auf NFC-Smartphones und Wearables per Cloud-Service bereitgestellt. Eine Vielzahl an Sicherheitsmerkmalen gewährleisten den Datenschutz.

Fahrzeugidentifikation

Passive UHF-RFID-Aufkleber im Straßenverkehr

Landesweite Fahrzeugidentifikation in Ägypten

Innerhalb von 5 Jahren sollen rund 10 Millionen Fahrzeug in Ägypten getrackt werden, um den Verkehrsfluss zu optimieren und die Sicherheit zu erhöhen.

DFKI

Smart Home ausweiten

DFKI: Projekt CONTEXT

Im Projekt "CONTEXT" werden textile Oberflächen zur elektrischen Versorgung, informationstechnischen Kommunikation und intuitiven Interaktion mit IoT-Geräten im Smart Home erforscht.

Historische Kunst

LPWAN im Museum

LPWAN im Museum Huesca

Das Museum Huesca hat mit Technologiepartnern ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen, das Kunst und Technologie verbindet und das IoT für die Erhaltung von historisch-künstlerischem Erbe einsetzt.

Kampf gegen Covid-19

Kontrolle von Pandemie-Maßnahmen in Santander

Universitätsklinikum Aarhus

Sensordaten optimieren innerstädtischen Verkehrsfluss und sammeln Informationen zu Umwelt- und Lärmbelastung. Darauf aufbauend kann der Grad der Einhaltung von Pandemie-Eindämmungsmaßnahmen analysiert werden.

Zeitmessung

RFID unterstützt Training und Wettkampf

Zeitmessung mit aktiver RFID-Technologie

Mit aktiver RFID-Technologie können Trainings- und Wettkampfdaten erhoben und analysiert werden. Zudem ist eine exakte Zeitmessung bei Großveranstaltungen möglich.

Advertorials und Anzeigen

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok