Wireless IoT Technologie: Entwicklungen & Trends

Spezialausgabe Technologie 2020 – Erscheinungstermin: September 2020

Erstmals erscheint das E-Technologiemagazin mit aktuellen Einblicken in die Entwicklung neuester Lesegeräte, Transponder, Drucker sowie interessanten Installationen. Im Mittelpunkt stehen diese Technologien:

BLE, betrieben bei 2,4 GHz, ermöglicht es Geräten, Daten über Reichweiten von bis zu 100 Metern zu senden oder zu empfangen. Die lösungsabhängige Energietechnologie gewährleistet eine Batterielaufzeit der Beacons von bis zu 10 Jahren.

SAW-Technologie verwendet den akustischen Oberflächenwelleneffekt. Ultraschallsignale werden an Markierungen auf der Oberfläche reflektiert. SAW-Tags sind selbst in Anwendungen bei mehr als 300 Grad Celsius einsetzbar.

RFID und NFC sind Funktechnologien. Hybride Bauweisen ermöglichen es, Daten mit verschiedenen Geräten zu erfassen.

Mobilfunknetze wie 4G/5G bieten Datenraten von bis zu 20 Gbit/s, erhöhte Frequenzkapazität und Datendurchsatz, Echtzeitübertragung und Latenzzeiten von weniger als 1 ms.

UWB wird hauptsächlich in RTLS-Anwendungen auf Frequenzen von 3,1 GHz bis 10,6 GHz in Kurzstrecken-Echtzeit-Indoor-Lokalisierungs- und Tracking-Anwendungen eingesetzt. WiFi-basiertes RTLS kann oft bestehende WiFi-Strukturen nutzen.

LPWAN-Technologien wie Sigfox, NB-IoT oder LoRaWAN sind so konzipiert, dass sie eine Kommunikation über große Reichweiten (bis zu mehreren Kilometern) mit einer niedrigen Bitrate zwischen verbundenen Objekten, wie z. B. batteriebetriebene Sensoren, ermöglichen.

In dieser Ausgabe

BLE

BLE treibt mit Mesh-Feature und Positionsbestimmung das IoT voran

BLE treibt mit Mesh-Feature und Positionsbestimmung das IoT voran

Stromsparend, vielseitig einsetzbar, fester Bestandteil von Smartphones und Devices in Industrie, handel und Gesundheitswesen – BLE unterstützt die Vernetzung von Objekten und Personen weltweit. Seit Einführung der Version 5.1 verfügt die Bluetooth-Spezifikation erstmals über eine Direction-Finding-Funktion – Positionsbestimmung in Innenräumen werden zentimetergenau möglich.

5G

Status Quo und realisierte Anwendungen

5G: Status Quo und realisierte Anwendungen

Echtzeit-sensitive Prozesse wie das autonome Fahren oder smarte industrielle Automatisierungen sollen mit 5G vollkommen neue Wege gehen können. Wie weit ist die Standardisierung vorangeschritten? Welche Vorteile werden realisierbar für Industrie und Logistik? Wo liegt der Mehrwert einer privaten 5G-Lizenz für Unternehmen?

Robotik

Epson

Robotik

Roboter unterstützen den wachsenden Bedarf an Losgröße-1-Produktionen, die (wieder) in Mitteleuropa etabliert werden sollen, um Lange Transportwege einzusparen und der Nachhaltigkeit einen höheren Stellenwert einzuräumen. Epson verfügt über ein breitgefächertes Portfolio an Robotern für industrielle Anforderungen.

KI-Forschung

Das DFKI will Gesundheit und Lebensqualität verbessern

Das DFKI will Gesundheit und Lebensqualität verbessern

Intelligenten Technologien erleichtern den Alltag durch eine vernetze Infrastruktur. Eine solche Infrastruktur findet sich im Bremer Ambient Assisted Living Lab (BAALL). Im Labor werden innovative Technologien aus verschiedenen Projekten erprobt, evaluiert und für die Öffentlichkeit transparent demonstriert.

LF, HF und UHF

RFID-Hardware für alle Frequenzen

RFID-Hardware für alle Frequenzen

Als OEM-Anbieter für Systemintegratoren und Vertriebspartner weltweit entwickelt Feig Electronic seit mehr als 30 Jahren innovative und technologisch führende Reader und Antennen für die Frequenzen LF (125 kHz), HF (13,56 MHz) und UHF (860-960 MHz).

Miniaturisierte Transponder

Wie klein darf es sein?

Miniaturisierte Transponder von NEOSID

Miniaturisierte RFID/NFC-Transponder für den harten, industriellen Einsatz: In Metall, im Kontakt mit aggressiven Flüssigkeiten, bei Temperaturen bis 275 Grad Celsius.

Systemintegration

Effiziente Integration und Steuerung von IO-Link-Geräten

Effiziente Integration und Steuerung von IO-Link-Geräten

FieldEcho von Sick ermöglicht die Parametrierung und Überwachung aller IO-Link-Geräte in einer Anlage über den gesamten Lebenszyklus hinweg – und zwar unabhängig von der verwendeten SPS, dem Feldbus oder dem IO-Link-Master. FieldEcho kommuniziert per OPC UA mit einer SPS.

Etiketten-Druckspender

Bluhm Systeme: Etikettieraufgaben einfach und günstig lösen

Bluhm Systeme: Etikettieraufgaben einfach und günstig lösen

Etikettendrucker und Druckspender zur Verarbeitung von RFID-Etiketten sind mit einer Schreib-/Leseeinheit für den Transponder ausgestattet. Über eine Schnittstelle werden die Daten vom Rechner auf den Etikettendrucker übertragen, auf das Etikett gedruckt und der Transponder gleichzeitig programmiert.

Sichere Digitalisierung

Netzwerksicherheit im Krankenhaus

Netzwerksicherheit im Krankenhaus

2016 versetzte ein Trojaner das Lukaskrankenhaus in Neuss in einen Ausnahmezustand. Im Gespräch mit RFID im Blick berichtet Chief Digital Officer des Klinikums, Dr. Klaus-Uwe Hoeffgen, über die Lehren aus der Attacke und die Anforderung an IT und Digitalisierung im Krankenhaus.

Sensortransponder

Implementierbare RFID-Sensoren

Implementierbare RFID-Sensoren

Ist der Druck im Gehirn eines Patienten zu hoch, implantierten Ärzte bisher ein invasives Shunt-System in den Kopf. Dabei kann es zu einer Überdrainage kommen. Bislang können Ärzte eine solche Überdrainage nur über aufwändige CT oder MRT Untersuchungen nachweisen. Für diese Herausforderung wurde am Fraunhofer IMS ein neuer Hirndrucksensor entwickelt.

Reader-Entwicklung

Mehr Leistung, mehr Features

AEG ID: Reader-Entwicklung

AEG ID entwickelt seit über 30 Jahren RFID-Komponenten – Reader, Antennen und Transponder – in allen Frequenzen. Kontinuierlich präsentiert das Unternehmen innovative technologische Lösungen, die in zukunftsfähigen Anwendungen zum Einsatz kommen.

Smart Cards

Sichere Lösungen für New-Work-Konzepte

Sichere Lösungen für New-Work-Konzepte

Millionen von Smart Cards werden weltweit für die Zutrittskontrolle und Sicherheit eingesetzt, denn die Prozesse in der modernen Arbeitswelt werden zunehmend automatisiert und digitalisiert. B-Id zeigt, warum die intelligente Zutrittskontrolle mit Smartcards und biometrischen Daten auch 2020 noch State of the art ist.

Advertorials und Anzeigen

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok