5G

5G kurz vor dem großen Sprung in die industrielle Produktion

Einen kompletten Fertigungsstandort wireless vernetzen, alle Steuerungsdaten in Echtzeit mit höchstmöglicher Qualität über alle Ebenen hinweg kommunizieren – Wann ist 5G für industrielle Einsätze bereit?

Wann ist 5G für industrielle Einsätze bereit?

Der Mobilfunkstandard 5G hat das Potenzial, industrielle Produktionsprozesse grundlegend zu verändern: Mit 5G Release 16 werden Datenübertragungsraten und Latenzen erreicht, die bislang nur bei verkabelten Anwendungen möglich waren.

Dieser Zugewinn an Unabhängigkeit ermöglicht einen hohen Grad an Flexibilität in der Produktion. Hinzu kommt, dass es mit 5G möglich sein wird eine Million Teilnehmer auf einem Quadratkilometer einzubinden – die Grundlage für ein IoT innerhalb einer Produktion.

Herbert Wegmann, General Manager Industrial Communication and Identification, Siemens, sieht in der kurz vor dem Start stehenden Technologie den entscheidenden Schrittmacher für das Industrial IoT. „5G wird uns ermöglichen, die Industrie vollständig zu vernetzen“, unterstreicht Wegmann im Gespräch mit RFID im Blick.

Aus Sicht von Siemens wird ab Herbst 2020 der große Stein ins Rollen gebracht – sobald die Standardisierung des entscheidenden Release 16 von den globalen Gremien abgeschlossen ist. Parallel spricht sich der Industrial Communications-Experte dafür aus, mit realistischen Erwartungen an den Einsatz der neuen Technologien heranzugehen.

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok