Die RFID-Lösung ist derzeit an insgesamt 18 Standorten in Europa im Einsatz (Bild: Sigma Chemnitz/KWS)

KWS trackt Saatgutsäcke mit UHF-RFID

Saatgutsäcke werden mit UHF-RFID lückenlos in der Wertschöpfungskette verfolgt!

Der international aufgestellte Saatguthersteller KWS hat an 18 Standorten – darunter zehn Produktions- und sieben Logistikstandorte – in Deutschland, Frankreich, Serbien, Ukraine und in der Slowakei eine UHF-RFID-basierte Applikation integriert.

Die Lösung wurde vom Systemhaus Sigma Chemnitz für eine vollautomatisierte Identifikation auf Sack-Ebene entwickelt und integriert. Aufgrund der prozessualen Vorteile konnte sich bei der Auswahl der geeigneten Technologie UHF-RFID klar gegen Bar-, Datamatrix- und QR-Codes durchsetzen.

Jeder Saatgutsack mit UHF-RFID-Transponder getaggt

Die Saatgutsäcke werden mit UHF-RFID-Transpondern getaggt an die KWS geliefert. Die Säcke werden im Abfüllprozess mit UHF-RFID-Schreib-/Leseköpfen an der Förderstrecke erfasst. Die ID des RFID-Chips wird in der Middleware GRAIDWARE® gespeichert. Aus den Daten der Abfüllanlage wird anschließend eine „virtuelle Palette“ mit abgezählten Säcken zusammengestellt.

Vollautomatisierte Palettierung

Die Abfüllanlagen der jeweiligen Produktionsstandorte palettieren die vollbeladenen Saatgutbehälter automatisch. Beim Anbringen des Paletten-Labels werden – individuell für jeden Saatgutsack – produktbezogene Informationen in einer Datenbank ergänzt. Produkt- und Gebinde-Informationen werden verheiratet, indem die aus einzelnen Säcken zusammengestellte Versandeinheit über einen festinstallierten UHF-RFID-Schreib-/Lesekopf am Palettierer erkannt wird. Im Anschluss wird ein entsprechendes Gebindeetikett zugewiesen.

Eine Datenbank für 18 Standorte

Die gesamte Kommunikation erfolgt über die Middleware GRAIDWARE®. Alle gesammelten RFID- und Gebinde-Daten werden von den 18 Standorten an eine zentrale Datenbank in Einbeck verschlüsselt übertragen.

„Durch die RFID Lösung der Sigma ist KWS heute in der Lage, jeden Saatgut-Sack eindeutig zu identifizieren und seinen Weg von der Abfüllung, über die Lagerungen und Auslieferung bis hin zum Kunden zu verfolgen. Die zentralisierte Datenhaltung bildet für uns die Grundlage für umfassende Reportings“, sagt Tobias Scharffetter, Head of Marketing Corn & Sunflower Europe/Asia, KWS.

Unsere Produkte

Digitale RFID Inventur
AutoID Middleware GRAIDWARE® LOS
Thomas Heinke
Thomas Heinke
Vertriebsleiter
Chemnitz, Deutschland
Viktor Wagner
Viktor Wagner
Consultant Digitalisierung
Chemnitz, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok