RFID & Wireless IoT Search
RFID & Wireless IoT Search
RFID im Blick 02 | 2022: Automotive, Industrielle Produktion und Wireless IoT Technologien
TB International

40% Effizienzsteigerung in der Lagerlogistik mit UWB+RFID

Lagerlogistik mit RFID und UWB

Teaser

Das Handelsunternehmen TB International vertreibt 15 Modemarken. Eigene Shops gehören nicht zum Geschäftskonzept. Die Modemarken werden online vertrieben. Der Schwerpunkt der Prozesse liegt daher auf den Logistikabläufen. TB International erreicht durch Funktechnologie eine Effizienzsteigerung aller Logistikprozesse um 40 Prozent. Allein der Wareneingang ist durch den Einsatz von RFID- und UWB-Technologie um 23 Prozent effizienter.

Johannes Rudenko ist Betriebswirtschaftler bei TB International mit Expertise in Logistik und E-Commerce. Er erklärt, wie das Unternehmen die Logistikprozesse im Lager und in der Supply Chain komplett digitalisiert hat. Die Idee: Das Distributionslager als digitalen Zwilling abbilden.

40 Prozent Effizienzsteigerung mit UWB- und RFID-Technologie in der Supply Chain

TB International gehören 15 erfolgreiche Streetwear Modelabel. Urban Classics ist eine der bekanntesten Marken. Mister Tee, Flexfit, Merchcode und Rammstein Merchandise sind weitere. 2021 verkaufte TB International 30 Millionen Einzelartikel über Online-Portale. Seit 2022 taggt der Hersteller und Großhändler von Modeartikeln pro Jahr 500.000 Großkartons ab Herstellung und optimiert damit die Inbound-Logistik.

 

Indoor-Lokalisierung in Echtzeit

Inventurdifferenzen und Kollisionen

TB International betreibt vier Lagerstandorte in Deutschland. In der Logistikzentrale in Darmstadt/Arheilgen werden mit Hilfe von Kommissionierrobotern automatisiert Bestellungen von einzelnen Kleidungsstücken bearbeitet. In den anderen Warenlagern waren bis 2020 nur einzelne Prozessschritte über eine Lagerverwaltungssoftware von SAP digitalisiert.

Pilotprojekt

2020 hat Johannes Rudenko, Managing Director Logistics & IT bei TB International, die Ganzkartonabwicklung im größten Warenlager in Groß Gerau mit UHF-RFID-Tags und UWB-Sensoren automatisiert. Inpixon, ein auf Echtzeit Indoor-Lokalisierung und Prozessautomatisierung spezialisiertes Unternehmen, hat das Projekt mit RFID-Tags an den Kartons sowie Sensoren an den Gabelstaplern umgesetzt.

Die digitale Erfassbarkeit aller eintreffenden Waren hat TB International im 25.000 Quadratmeter großen Lager in Groß Gerau in einem Pilotprojekt getestet.

Gründe für RTLS-Lösung

Die Gabelstapler fuhren im Lager suboptimale Routen, waren ungleich ausgelastet und haben sich häufig gegenseitig behindert. Durch Fehler der Mitarbeiter entstanden Inventurdifferenzen. Die Effizienz der Abläufe war insgesamt gering, ließ sich aber bei gleichbleibenden Bedingungen nur schwer verbessern. Die Personalkosten in den Warenlagern waren zudem hoch. 300 Mitarbeiter der Firma WLL Logistik und Service GmbH wurden für die Arbeitsprozesse benötigt. Durch den Kontakt zu Inpixon entstand Anfang 2020 die Idee, alle Prozesse in den Warenlagern durch Lokalisierung in Echtzeit (RTLS) effizienter zu gestalten.

Proof of Concept

Die Errichtung des IT-Systems mit Inpixon hat 2 Monate gedauert, die Pilotierung des Konzepts weitere 3 Monate. Ein Werkstudent begleitete den Pilotdurchlauf in Groß Gerau mit einer Forschungsarbeit. RFID-Tags an allen Kartons der Marke Flexfit und Sensoren an zwei Gabelstaplern ergaben ein ausreichendes Datenvolumen für den Proof of Concept. In der anschließenden Analyse der Daten wurde deutlich, dass die automatische Erfassung der Vollkartons im Wareneingang im Vergleich zu dem vorher genutzten Barcodesystem um 23 Prozent effizienter ist.

In den Warenlagern werden zu 90 % Vollkartons bewegt.

In den Warenlagern werden zu 90 % Vollkartons bewegt. Nur in der Logistikzentrale in Darmstadt/Arheilgen werden Einzelteile kommissioniert.

Fakten

  • TB international 2005 von Tim Becht gegründet
  • Online-Vertrieb von Modeartikeln
  • 15 Modelabel und 15.000 Händler weltweit
  • 150 Mitarbeiter in der Zentrale in Darmstadt und 300 Logistikmitarbeiter
  • Vier Warenlager mit insgesamt 85.000 m2 in Deutschland
  • 80 Gabelstapler
  • 1,3 Mio. Kartons pro Jahr
  • 30 Mio. Einzelteile verkauft (2021)
  • UWB- und IT-Lösung von Intranav, ein Unternehmen von Inpixon
  • RFID-UHF-Reader von deister electronic
Lagerlogistik von TB International im Zuge der Digitalisierung neu aufgestellt
Seite1 / 2 / 3 / 4
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok