Auch Turck steht vor der Aufgabe, Ihre Kundenanforderungen weiterhin bestmöglich zu bedienen und gleichzeitig Ihre Gesundheit sowie die unserer Mitarbeiter und Partner zu schützen. (Bild: Turck)

Turck informiert zur Covid-19-Situation

Auch unter den derzeit verschärften Bedingungen ist Turck für Sie da!

Im Moment ist die Corona-Krise das beherrschende Thema für uns alle. Auch Turck steht vor der Aufgabe, Ihre Kundenanforderungen weiterhin bestmöglich zu bedienen und gleichzeitig Ihre Gesundheit sowie die unserer Mitarbeiter und Partner zu schützen.

Von daher haben wir eine Reihe von Maßnahmen zur Corona-Virus-Prophylaxe ergriffen und bewerten kontinuierlich die aktuelle Lage in allen Unternehmensbereichen. Mit den bisher eingeleiteten Maßnahmen verzeichnen wir aktuell keine nennenswerten Einschränkungen des Geschäftsbetriebs.

Die gravierendste Maßnahme ist die Homeoffice-Möglichkeit für einen großen Teil unserer Mitarbeiter rund um den Globus, bei denen die Arbeitsaufgabe dies zulässt. Selbstverständlich sind Ihre gewohnten Ansprechpartner im Vertrieb auch im Homeoffice weiterhin für Sie erreichbar.

Dank der umfangreichen Investitionen der vergangenen Jahre in die weltweite IT-Infrastruktur ist Turck heute extrem gut auch remote arbeitsfähig – ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zur Leading Digital Automation Company. Dort, wo Homeoffice nicht möglich ist, beispielsweise in Entwicklung, Produktion oder Logistik, werden Mitarbeitergruppen so gut wie möglich getrennt und auf Schichten verteilt, um den laufenden Betrieb zu sichern.

Alle Turck-Produktionswerke weltweit haben vergleichbare Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit der Mitarbeiter und deren Familien zu gewährleisten, aber gleichzeitig auch die Kundenwünsche abzusichern und die kritischen Prozesse weiterhin mit der gewohnten Effizienz betreiben zu können.

Homeoffice-fähige Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice, prozessrelevante Mitarbeiter stellen den Produktions- und Betriebsablauf sicher, diese jeweils in strikt getrennten Schichten. Wir freuen uns, dass unser Werk in Tianjin, China, inzwischen wieder uneingeschränkt läuft. Die Lage in China hat sich stabilisiert und der Ausstoß liegt wieder auf dem Niveau vor der Schließung.

In engem Kontakt mit unseren globalen Spediteuren konnten wir bislang nennenswerte Auswirkungen auf unsere Lieferkette vermeiden. Für den schnellen Transport nutzen wir vermehrt den Express-Lieferservice und buchen Seefracht auf Luftfracht um, wo immer das möglich und sinnvoll ist. 

Darüber hinaus haben wir entschieden, bis voraussichtlich September weltweit auf Teilnahmen an Messen, Roadshows und sonstigen Events mit persönlichen Kontakten präventiv zu verzichten.

In dieser schwierigen Zeit freuen wir uns besonders, wenn Sie uns weiterhin ihr Vertrauen aussprechen und wir uns gegenseitig unterstützen, um gemeinsam die Krise zu meistern.

Bleiben Sie gesund.

Unsere Produkte

RFID-HF-Schreib-/Lesekopf
RFID-UHF-Schreib-/Lesekopf
Robuste RFID-Tags
Handhelds für UHF/HF/Barcode
Bernd Wieseler
Bernd Wieseler
Director Product Management RFID Systems
Mülheim an der Ruhr, Deutschland
Jan-Oliver Uhlmann
Jan-Oliver Uhlmann
Project Management Identification Systems
Mülheim an der Ruhr, Deutschland
Klaus Albers
Klaus Albers
Director Marketing Services & Public Relations
Mülheim an der Ruhr, Deutschland
René Steiner
René Steiner
Business Development Manager for RIFD Systems
Mülheim an der Ruhr, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok