Fraunhofer IFF referiert über resiliente Logistik

Das Fraunhofer IFF präsentiert eine 3D-Scan-Anwendung und referiert über resiliente Logistik auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 DIGITAL!

Das Highlight in der digitalen Ausstellung: Der LiDAR-basierte 3D-Scan für intralogistische Anwendungen. Zudem wird ein RFID-Armband zur mobilen Objektidentifikation in Handlingsprozessen präsentiert. In der digitalen Konferenz referiert Prof. Dr. Richter am 3. Dezember im Logistics & Supply Chain Forum über Multi-Sensor-Scans zur Steigerung der Resilienz in Logistikprozessen.

Besuchen Sie den digitalen Stand vom Fraunhofer IFF vom 23. November bis zum 18. Dezember auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2020.

KI-basierter 3D-Scan

„In der Logistik können große Betriebsflächen sensorisch mit LiDAR-Technologie erfasst werden, um beispielsweise Wegzeiten im Kommissionierbereich zu analysieren oder Gefahrenbereiche zu überwachen. Am digitalen Stand präsentieren wir das System“, erklärt Olaf Poenicke vom Fraunhofer IFF.

RFID-Armband zur mobilen Objektidentifikation

„Zudem präsentieren wir unser RFID-Armband zur mobilen Objektidentifikation in Handlingsprozessen. Das RFID-Armband ist so aufgebaut, dass durch die in Höhe des Handgelenks integrierte Antenne die Güteridentifikation mit freien Händen ohne zusätzliche Arbeitsschritte ermöglicht wird. Durch die sichere und eindeutige Identifikation von Gütern oder Greifbereichen mit dem RFID-Armband im Rahmen etablierter Handlingsoperationen ist es möglich, die entsprechenden Güter- und Prozessinformationen in Echtzeit an ein zentrales System zu übertragen. Das Serienprodukt wird durch kontinuierliche kleine Entwicklungsfortschritte weiter optimiert. Die aktuellste Version zeigen am digitalen Messestand“, erklärt Olaf Poenicke vom Fraunhofer IFF.

„Auch unsere Entwicklungs- und Lösungskompetenz im Bereich der LPWAN-Technologien stellen wir dar.“

Fachvortrag über resiliente Logistik am 3. Dezember

Am 3. Dezember referiert Prof. Dr. Richter, Leiter des Bereichs Materialflusstechnik und –systeme am Fraunhofer IFF, über Digitalisierung in Materialflüssen und geht auf Forschungsschwerpunkte des IFF zum Thema Resilienz ein. Wie können Logistikketten besser auf schwer vorhersehbare Störungen vorbereitet werden? Welche Rolle spielt der Einsatz von Scantechnologien an den Warenübergabepunkten zur Steigerung der Reaktionsfähigkeit und zur Erhaltung der Betriebsfähigkeit? Diese Fragen werden in seinem Vortrag im Logistics & Supply Chain Forum beantwortet.

Seien Sie Digital dabei!

Besuchen Sie den digitalen Stand vom Fraunhofer IFF vom 23. November bis zum 18. Dezember und nehmen Sie Teil am Vortrag von Prof. Dr. Richter im Logistics & Supply Chain Forum am 3. Dezember!

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok