#WIOTtomorrow20: Wirepas stellt mit Intranav & ELA Innovation aus

Wirepas referiert im „Wireless IoT Technology“ Forum!

Thomas Weisshaupt, Wirepas Business Owner D-A-C-H wird im “Wireless IoT Technology” Forum am 27. Oktober zum Thema „How to install RTLS for 100,000 square meters in one day“ präsentieren.

Wirepas Mesh, eine einzigartige IoT-Konnektivitätssoftware, ist die einzige Technologie, die es einer unbegrenzten Anzahl von Geräten – auch batteriebetrieben – ermöglicht, ein Netzwerk aufzubauen. Das Mesh-Netzwerk kann dabei mit nur wenigen Geräten realisiert oder extrem dicht bestückt sein – mit bis zu tausend Geräten in nur einem Kubikmeter.

„Wireless IoT Technology“ Forum: Wirepas Mesh-Kommunikationsprotokoll

Der Vortrag von Thomas Weisshaupt wird hervorheben, wie die Prinzipien des Wirepas Mesh-Kommunikationsprotokolls und der offene Ecosystem-Ansatz dazu führen, dass kostengünstige, großflächige, zuverlässige und stromsparende RTLS-Lösungen entstehen. Thomas Weisshaupt stellt vor, wie eine batteriebetriebene, langlebige Infrastruktur zur Objektverfolgung einfach installiert werden kann, ohne Planungs- oder Funkexperten in den Installationsprozess einzubeziehen.

Das Wirepas Ecosystem in der Ausstellung

Wirepas offeriert eine Kommunikationstechnologie, die sich auf das Zusammenspiel von Partnern stützt. Heute sind mehr als 150 Unternehmen weltweit Teil der schnell wachsenden Community. Wirepas zeigt gemeinsam mit dem Geräteanbieter ELA Innovation, der über langjährige Erfahrung in der Nutzung der Wirepas-Technologie verfügt, sowie dem Start-up Intranav, dass auf Integration und RTLS-Plattformen, auf Mesh-Netzwerken basierende Lösungen fokussiert. Alle drei Unternehmen planen, die Live-Installation einer End-2-End-Asset-Lokalisierungslösung vor Ort zu zeigen.

Kombination verschiedener Anwendungsfälle in einer Infrastruktur

In der Mehrzahl der Anwendungsfälle von Wirepas-Partnern sind umfangreiche, low-power IoT-Netzwerke gefordert. Die Lösungen steigern die Effizienz in den folgenden Bereichen:

  • Echtzeit-Ortung von Assets und Personen
  • End2End-Logistik
  • Connected Lighting
  • Wireless Condition Monitoring (Industrie 4.0)

Der Vorteil – Anwendungsfälle kombinieren: Lichtinstallationen können beispielsweise als Anchor-Infrastruktur für die Asset-Verfolgung sowie als bidirektionaler Datentransportkanal für Sensordaten dienen.

Voranmeldung läuft bereits

Bereits jetzt ist die unverbindliche Voranmeldung für verfügbare Plätze freigeschaltet. Die Teilnehmerakkreditierung beginnt am 1. Oktober.

Besuchen Sie die RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 LIVE am 27. und 28. Oktober in Darmstadt!

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok