RFID & Wireless IoT tomorrow 2021 am 20. & 21. Oktober in Wiesbaden bei Frankfurt
Bonprix

Digitales Shopping mit RFID im Future Store von Bonprix

Im „Fashion Connect“ Store sollen „klassische“ Schwachstellen des Einzelhandels wie durchwühlte Ladenregale, enge und schlecht ausgeleuchtete Kabinen oder lange Schlangen an Kassen durch technische Innovationen behoben werden.

Bonprix testet den digitalisierten Shopping- Prozess vom Check-in per App bis zum automatischen Bezahlen!

Bonprix erwirtschaftet rund 85 Prozent des Jahresumsatzes von 1,57 Milliarden Euro im E-Commerce. Welches Potenzial digitales Shopping auch im stationären Handel haben kann, testet das Fashion-Unternehmen in Hamburg. Im „Fashion Connect“ Store sollen „klassische“ Schwachstellen des Einzelhandels wie durchwühlte Ladenregale, enge und schlecht ausgeleuchtete Kabinen oder lange Schlangen an Kassen durch technische Innovationen behoben werden.

Im Store werden rund 750 Fashion-Artikel in Kombination mit Accessoires und Schuhen präsentiert. Alle acht Wochen wechseln die angebotenen Produkte in zwölf parallelen Themenwelten. Kundinnen können ihr Shopping-Erlebnis komplett autark über eine App im Store organisieren inklusive Self-Scanning und Self-Checkout.

Zusammengestellt von RFID im Blick mit Informationen von Bonprix.

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Rena Garbe-Emden
Rena Garbe-Emden
Graphics Specialist
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok