Awex

Awex schützt die Rückverfolgbarkeit von Wollballen MIT RFID-TAGS

Australische Wollindustrie nutzt eBale-Tags zur Rückverfolgbarkeit

Elektronischer Wollballen

Seit Juli 2023 werden alle neuen Wollpakete mit einem eBale-Tag ausgestattet. In Zusammenarbeit mit HID hat die Australian Wool Exchange (Awex) ein RFID-System zum Schutz der Qualität und Rückverfolgbarkeit von Wollballen eingeführt.

Die RFID-Tags sind an jedem Wollballen angebracht und enthalten eine eindeutige Produktkennzeichnung, die von RFID-Lesegeräten erfasst werden kann. Die Einführung des RFID-Systems ist für die australische Wollindustrie ein großer Schritt nach vorn. Dieser Schritt wird dazu beitragen, die Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit der Lieferkette zu verbessern, was letztendlich den Wollerzeugern, -verarbeitern und -verbrauchern zugute kommen wird.

Mit den RFID-Etiketten ist die Rückverfolgung jedes Wollballens für Awex viel einfacher geworden.

Success Story powered by: die Think WIOT Group, die Australian Wool Exchange (Awex) and HID.

Seit Juli 2023 werden alle neuen Wollpakete mit einem eBale-Tag ausgestattet

Seit Juli 2023 werden alle neuen Wollpakete mit einem eBale-Tag ausgestattet.

Awex strebte danach, die Rückverfolgbarkeit von Wolle mithilfe eines unabhängigen digitalen Systems zu verbessern, das die schnelle und effiziente Identifizierung von biologischen Sicherheitsrisiken ermöglichen würde.

Die RFID-Tag-ID der Ballen kann in der Wollpresse gescannt werden

Die RFID-Tag-ID der Ballen kann in der Wollpresse gescannt werden.

Die Australian Wool Exchange (Awex) ist eine gemeinnützige Dienstleistungsorganisation für Mitglieder mit direkten Verbindungen zu internationalen Abnehmern australischer Wolle – von Verarbeitern über Bekleidungshersteller bis hin zum Einzelhandel. Zu ihren Mitgliedern gehören australische Wollmakler, Verarbeiter, Exporteure, private Händler, Wollerzeuger und assoziierte Mitglieder, die alle Bereiche der australischen Wollindustrie vertreten.

Awex, das beim Australian Charities and Not-for-profits Commission Act 2012 registriert ist, ist ein wichtiger Dienstleister für die australische und internationale Wollindustrie. Die Vereinigung wurde 1993 gegründet, um ein international wettbewerbsfähiges System für den fairen, effizienten und transparenten Handel mit australischer Wolle zu schaffen, die Selbstregulierung der Marktteilnehmer zu erleichtern und Innovationen zu entwickeln und umzusetzen.

Awex bietet Qualitätssicherungsprogramme, Marktinformationen, Wollbewertung und Clip-Inspektion sowie Verwaltungsdienste für alle Produzenten der Wollindustrie und betreibt außerdem ein Programm für Nachhaltigkeit. Zu den Dienstleistungen von Awex gehören Inspektionen in den Betrieben, Initiativen zum Qualitätsmanagement von Wollpaketen, Wollverkaufsprogramme und die Registrierung von Wollklassifizierern.

Awex hat mehrere Herausforderungen bei der Rückverfolgbarkeit, dem Datenschutz, der logistischen Effizienz und dem Herkunftsnachweis identifiziert, deren Lösung der australischen Wollindustrie einen erheblichen Mehrwert bringen würde. Insgesamt würden die Wettbewerbsvorteile auf dem internationalen Markt steigen.

Aufgrund der Einschleppung der Maul- und Klauenseuche (MKS) im Jahr 2019, die australische Exporte in Milliardenhöhe bedrohte, wollte Awex die Rückverfolgbarkeit von Wolle durch ein unabhängiges digitales System verbessern, das eine schnelle und effiziente Identifizierung von Biosicherheitsbedrohungen ermöglichen würde.

Darüber hinaus würde eine verbesserte Rückverfolgbarkeit, die Vermeidung von Versandfehlern sowie der Schwund von Wolle reduziert werden. Gleichzeitig könnten die Prozesse in den Lagerhäusern und der Logistik insgesamt verbessert werden. Ein höherer Automatisierungsgrad wäre die Folge. Diese Umstellung würde die globale Effizienz steigern, da die Wollballen auf dem Weg von der Farm zum Wolllager, beim Verladen in Container und beim Versand an Verarbeiter in aller Welt etikettiert werden müssen, um eine ordnungsgemäße Identifizierung zu gewährleisten – bisher ein manueller, fehleranfälliger Prozess.

"Mit der Unterstützung der gesamten australischen Wollindustrie ist Awex in der einzigartigen Lage, als einziges Unternehmen ein neues RFID-basiertes Rückverfolgbarkeitssystem und einen Standard einzuführen, der sich auf die gesamte Branche auswirken wird", so Mark Grave, CEO von Awex.

Die RFID-Lösung

Obwohl frühere Versuche, Barcodes und RFID zu nutzen, um eine eindeutige Kennzeichnung für jedes Wollpaket zu ermöglichen, nicht erfolgreich waren, wurde die Idee nie ganz aufgegeben.

Im Jahr 2014 nahm Awex die RFID-Recherche wieder auf, dieses Mal in Zusammenarbeit mit HID. Um die Machbarkeit der Technologie zu demonstrieren, wurde festgestellt, dass für den Erfolg ein haltbarer UHF-Tag erforderlich ist, der den rauen Bedingungen in der Industrie standhalten kann und zu einem akzeptablen Preis erhältlich ist.

Im Jahr 2021 erhielt Awex im Rahmen des Traceability Grants Program des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasser und Umwelt Fördermittel für die Umsetzung des eBale-Programms. Diese Förderung unterstreicht die Bedeutung der Rückverfolgbarkeit und der Biosicherheit aus Sicht der australischen Regierung.

"Die Registrierung von Wollverpackungsherstellern durch Awex bot eine einmalige Gelegenheit, eine Technologie einzuführen, von der sowohl australische als auch internationale Akteure profitieren werden. Darüber hinaus besteht ein zunehmendes Interesse an der Rückverfolgbarkeit, da sie den Informationsfluss, die Herkunft und die Biosicherheit unterstützen kann", so Mark Grave.

In Zusammenarbeit mit HID und Adilam Technologies setzte Awex eBale- Tags ein, eine kundenspezifische Version eines HID IQ Pro Label RFID-Tags mit RAIN RFID (UHF)-Technologie auf der Basis von Impinj M730-Chips. Die hochwertigen, dünnen und flexiblen Tags können hohen Temperaturen, Chemikalien, Druck und Torsion standhalten und bieten eine kompromisslose Leistung.

Die HID-RFID-Tags sind für nichtmetallische, flache oder leicht gewölbte Oberflächen optimiert und zeichnen sich durch eine spezielle Konstruktion aus, die im Vergleich zu herkömmlichen Etikettendesigns eine höhere Haltbarkeit gewährleistet.

Nach einigen gescheiterten Versuchen mit Standardetiketten nahm Awex seine RFID-Untersuchungen wieder auf, diesmal in Zusammenarbeit mit HID.

Handheld-Lesegeräte werden in Geschäften oder Mühlen eingesetzt

Handheld-Lesegeräte werden in Geschäften oder Mühlen eingesetzt.

Mark Grave, CEO, Australian Wool Exchange

„Mit der Unterstützung von HID konnte Awex einen UHF-Tag identifizieren, der in der Lage ist, die raue Lieferkette für Wolle zu überstehen, und ihn auf Wollverpackungen anwenden. Das Ergebnis sind kommerziell erhältliche eBales und die weltweit erste landesweite Einführung der RFID-Technologie für Wollverpackungen.“

Mark Grave,
Geschäftsführer, Australian Wool Exchange

Der eBale-Tag

Die Einführung von eBale-Tags wurde von der australischen Wollindustrie begrüßt und fand breite Unterstützung bei führenden Maklern, Exporteuren und Verarbeitern.

Jeder eBale-Tag hat eine eindeutige Nummer

Jeder eBale-Tag hat eine eindeutige Nummer, die sowohl auf einem RFID-Chip als auch als QR-Code gespeichert ist.

Jedes eBale-Tag hat eine eindeutige Nummer, die sowohl auf einem RFID-Chip als auch als QR-Code gespeichert ist. Die Wolldaten werden mit dem WoolClip-Programm, einer von Awex entwickelten elektronischen Wollsortier- und Datenplattform, erfasst und zusammen mit dem eindeutigen eBale-Tag elektronisch an den Verkäufer übermittelt. Die Etiketten erleichtern auch den Informationstransfer in den Lagern, in der Logistik und beim Transport sowie bei den nationalen und internationalen Verarbeitern.

"Wir waren auf der Suche nach einem zweckmäßigen Etikett, das ohne Sichtkontakt gelesen werden sowie einem System, das mehrere Etiketten gleichzeitig erfassen kann. Gleichzeitig sollte die Lösung auch die Authentifizierung von Ballen mit Hilfe einer Transponder-ID mit fälschungssicherem elektronischem Produktcode ermöglichen, um die Rückverfolgbarkeit und Qualitätskontrolle vom Bauernhof bis zum Verarbeitungsbetrieb sicher zu stellen. HID hat uns ein UHF-Etikett geliefert, das diese Anforderungen erfüllt", so Grave.

Ab Juli 2023 enthalten alle nach Australien eingeführten Wollpakete ein eBale-Tag. Awex hat sich verpflichtet, in den nächsten zweieinhalb bis drei Jahren der Wollproduktion fünf Millionen Etiketten für den Markt zu sichern.

Mark Grave stellt fest, dass die Einführung der eBale-Tags von der australischen Wollindustrie begrüßt wurde und von führenden Maklern, Exporteuren und Verarbeitern breite Unterstützung erfährt. Es wird erwartet, dass die Etiketten erhebliche Effizienzgewinne bringen, die Genauigkeit der Informationsübertragung und die Rückverfolgbarkeit verbessern und letztlich das papierbasierte, fehleranfällige System überflüssig machen.

"Mit der Unterstützung von HID konnte Awex einen UHF-Tag identifizieren, der die raue Lieferkette für Wolle übersteht, und ihn auf Wollpakete anwenden. Das Ergebnis sind kommerziell verfügbare eBales und die weltweit erste landesweite Einführung der RFID-Technologie für Wollpakete", so Grave. "Letztendlich wird die eindeutige Ballenidentifikationsnummer für die vollständige Rückverfolgbarkeit, Herkunft und Qualitätskontrolle entlang der gesamten Lieferkette genutzt werden."