Die RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 DIGITAL schließt heute die Türen

Über 1.700 Teilnehmerakkreditierungen innerhalb von vier Wochen virtueller Messe!

Nach vier erfolgreichen Wochen schließt heute die RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 DIGITAL die digitalen Türen. Das Veranstaltungsteam bedankt sich ganz herzlich bei allen Ausstellern, Referenten und Teilnehmer für die engagierte Zusammenarbeit und Ihr Interesse.

„Dank unserer Sponsoren – Avery Dennison, Feig Electronic, HID Global, Kathrein Solutions, NXP Semiconductors, Siemens, Turck und Zebra Technologies – gab es in diesem Jahr eine digitale Plattform mit erfahrenen Experten aus dem Bereich von RFID und drahtlosen IoT-Technologien. Mit gemeinsamer Kraft, Ideen und Energie freisetzen lautet das Motto, denn 2020 hat uns gelehrt neue Lösungen zu erdenken und flexibel und schnell auf Planänderungen zu reagieren. Mit über 1.700 Teilnehmerakkreditierungen haben unsere erste virtuelle Messe erfolgreich auf die Beine gestellt“, fasst Anja Van Bocxlaer, Konferenzmanagerin und Chefredakteurin, die erste digitale RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 DIGITAL zusammen.

„Wir freuen uns sehr, dass unter den besonderen Umständen in 2020 so viele Aussteller und Besucher an der RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 DIGITAL teilgenommen haben. Die Vorbereitung und Organisation hat viel Flexibilität von allen Beteiligten gefordert. Wir freuen uns, die Herausforderungen zusammen gemeistert zu haben und blicken voller Zuversicht in 2021“, führt Niklas Van Bocxlaer, Exhibition Manager aus.

Erste digitale Ausstellung ein voller Erfolg

Über 700 Teilnehmer haben die digitale Ausstellung im virtuellen Raum besucht. Über 820 Hotspots, darunter über 200 Produktpräsentation, Downloads und Aufzeichnungen von Vorträgen, waren integriert. Insgesamt wurden mehr als 7.200 Clicks auf den Content in der digitalen Ausstellung verzeichnet.

Mehr als 300 Fragen in der digitalen Konferenz beantwortet

Parallel zu den ersten beiden Event-Wochen fand die Live-Stream-Konferenz an acht Tagen mit acht themenspezifischen Foren statt. Insgesamt schalteten sich fast 1.200 Teilnehmern in die über 30 Stunden Live-Stream-Konferenz ein. Die rund 70 Referenten beantworteten mehr als 300 Fragen in den Q&A-Sessions.

Networking und Kontaktaufnahme standen an oberster Stelle

Auch in Zeiten von Covid-19 und nach der Absage der Präsenzmesse, hatte die Kontaktaufnahme zwischen Besucher und Ausstellern oberste Priorität. Direkt Fragen stellen, Kontakt aufnehmen und Projektideen für 2021 besprechen – all das hat in den letzten Wochen stattgefunden und bildet die Basis für ein erfolgreiches Jahr 2021!

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok