Die Track Box Passiv ist ein brandneues RFID-Lesegerät, das wir selbst entwickelt haben. Das Ziel besteht darin, mehr Daten entlang der Veranstaltungsstrecke zu sammeln, indem die Lesegeräte an zusätzlichen Zeitmesspunkten entlang der Strecke platziert werden. (Bild: Race Result)

Tracking von Sportlern mit RFID-Technologie von Race Result

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Sportindustrie!

Nikias Klohr, CTO & Head of R&D bei Race Result berichtet in einem Interview mit RFID im Blick über die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Sportindustrie und stellt ein neues passives RFID-Produkt für den Einsatz bei Sportveranstaltungen vor.

Deutschland hat heute die neue Corona-Warn-App freigeschaltet. Werden Sie diese App installieren?

Ich habe mir die Website angesehen. Ich denke, dass ich die App installieren werde, aber ich bin nach wie vor skeptisch, was den Umfang der Nutzung betrifft. Wir haben ähnliche App-Konzepte seit 10 Jahren bei Sportveranstaltungen ausprobiert. 60-70 % der Athleten installieren die App, 30-40 % jedoch nicht.

Eine solche App wird nicht richtig funktionieren, wenn auch nur 30 % der Teilnehmer fehlen. Die gesammelten Daten sind daher nicht korrekt, da diejenigen, die nicht über die App verfügen, keine Möglichkeit haben, bei der Veranstaltung erfasst zu werden. Ich bin daher gespannt, ob die Corona-Warn-App effizient funktionieren wird.

Wie ist die aktuelle Situation bei Race Result?

Im Jahr 2019 haben wir die Technik für 15.000 Sportveranstaltungen geliefert. Mit mehreren tausend Sportveranstaltungen war der Juni immer einer der stärksten Veranstaltungsmonate. In diesem Jahr finden nur 2 bis 3 Veranstaltungen statt.

Tatsächlich werden, ähnlich wie im Kultursektor, fast 100% aller Sportveranstaltungen abgesagt. Unsere Kunden stehen unter enormem Druck. Diese Zeit nutzen wir momentan für Aufarbeitung und Produktentwicklung.

Wie ist die aktuelle Situation im Sport?

Momentan läuft noch nichts. Die ersten Veranstaltungen sollten im September oder Oktober stattfinden. Der Sportsektor ist ziemlich problematisch, weil im Profisport viele Mannschaften international aufgestellt sind. Sie könnten zum Beispiel den Physiotherapeuten aus Brasilien, den Athleten aus Italien und das Management aus Schweden haben. Gemeinsam als Team zu reisen, wäre unmöglich.

Sport lebt auch von den Zuschauern. Gegenwärtig haben Sportveranstaltungen mit langen Strecken und gestaffelten Startzeiten nach wie vor die besten Chancen stattfinden zu können. Der Sportsektor hat bisher kaum Regelungen mit Corona-Tests diskutiert, mit Ausnahme des Profi-Fußballs. Die Tests von Hunderten von Sportlern sind wohl zu viel Aufwand.

Brandneues Produkt: Die Track Box Passiv

Das neue Produkt, an dem wir derzeit arbeiten und dessen Lancierung wir planen, ist die Track Box Passiv. Der Name des Produkts ist ein Wortspiel, "Track" bezieht sich einerseits auf das Tracking der Athleten, andererseits bezieht er sich auch auf die Strecke – der 'Track', auf der die Athleten laufen.

Die Track Box Passiv ist ein brandneues RFID-Lesegerät, das wir selbst entwickelt haben. Das Ziel besteht darin, mehr Daten entlang der Veranstaltungsstrecke zu sammeln, indem die Lesegeräte an zusätzlichen Zeitmesspunkten entlang der Strecke platziert werden. Auf diese Weise lässt sich leicht herausfinden, was sowohl während der Veranstaltung, als auch danach geschieht. Die Anwendung selbst ist sehr einfach.

Die Track Box Passiv ist besonders klein, leicht und benötigt nur wenig Strom. Sie müssen sie nur mit Magneten an den Laternen am Streckenrand befestigen, und die Track Box erfasst die RFID-Chips der vorbeilaufenden Teilnehmer. Die Daten werden dann über das Mobilfunknetz auf den Server übertragen. Die Track Box verfügt auch über GPS, so wissen wir, wo sich jedes Gerät befindet. Auf diese Weise können wir Informationen entlang der Strecke generieren.

Ein positiver Ausblick

Viele Menschen nutzen die freie Zeit, die sie jetzt haben, um sich sportlich zu betätigen. Grundsätzlich ist die Sportindustrie also im Aufwind. Wir hoffen, dass die Bereitschaft zur Teilnahme an Sportwettkämpfen und -veranstaltungen nach der Krise zunimmt. Das Thema Gesundheit und Bewegung wird durch die Krise positiv vorangetrieben.

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok