E-Magazin RFID im Blick - Ausgabe 04/2022: Jetzt online lesen!
Latest News
Auslesung entlang der Achse: Innovative RFID-Antenne

Bei diesem RFID-Label mit einer speziell konstruierten Antenne auf einer gekrümmten Oberfläche ist die beste Richtung für die Auslesung auf die Stirnseite des Zylinders zu. Bild: Schreiner Group

Auslesung entlang der Achse: Innovative RFID-Antenne

Schreiner Group entwickelt neues RFID-Label für Rundkörper!

Ob das Ticket im Skigebiet, die Zugangskontrolle im Büro oder das kontaktlose Bezahlen im Supermarkt – RFID ist seit vielen Jahren alltäglicher Teil unseres Lebens. Doch wenn man sich RFID-Antennen ansieht, fällt eine Gemeinsamkeit auf: Sie sind plan. Besonders herausfordernd wird es aber, wenn eine gekrümmte RFID-Antenne in axialer Richtung – also entlang ihrer Achse – ausgelesen werden soll. Hierfür hat das Competence Center Schreiner LogiData nun eine Lösung entwickelt.

18. Jan 2023 - Schreiner Group: Renommierter TLMI-Award für Piano Label

Die RFID-Technologie (Radio-Frequency IDentification) ermöglicht das berührungslose und automatische Auslesen von Daten. Diese werden mithilfe elektromagnetischer Wellen auf ein Lesegerät übermittelt. Die Labels, bestehend aus Antenne und Chip, werden auch auf diese Weise mit Energie versorgt. UHF-Labels (Ultra High Frequency) werden meist in der Logistik und Supply Chain eingesetzt, da sie große Lesereichweiten und Pulkerfassung, also das Auslesen von vielen Labels fast zeitgleich, ermöglichen.

Eine Antenne für enge Krümmungsradien hat Schreiner LogiData schon vor Kurzem vorgestellt. Eine solche Antenne hat eine Abstrahlrichtung quer zur Achse, was in der Regel auch gewünscht ist. Das entspricht der aufrechten Position des Objekts gegenüber dem RFID Reader. Anders ist es, wenn das Objekt in axialer Richtung gelesen werden soll. Dann braucht man eine Antenne, die eine maximale Empfindlichkeit in axialer Richtung hat. Den Experten von Schreiner LogiData ist es jetzt gelungen, eine stark gekrümmte RFID-Antenne mit axialer Charakteristik zur Integration in Labels für kleine Rundkörper zu entwickeln – die sogar im Pulk ausgelesen werden können.

Diese Eigenschaften besitzt auch das neu vom Competence Center Schreiner LogiData entwickelte RFID-Label für Rundkörper. Das Besondere an dem Label ist die axiale Abstrahlrichtung der Antenne in Kombination mit der Anwendung auf runden Objekten mit sehr kleinen Durchmessern.

Hier galt es für die Experten von Schreiner LogiData zwei unterschiedliche Probleme zu lösen: Zum einen muss die Antenne trotz der geringen Größe hohe Reichweiten in axialer Richtung erzielen. Zum anderen können Antennen normalerweise nicht so stark gekrümmt werden, ohne die Funktion stark zu beeinträchtigen. Doch beide Herausforderungen wurden von den Spezialisten gemeistert: Mittels eines gänzlich neuen Antennenansatzes können die Labels in Richtung der Achse, also nach oben und nach unten, ausgelesen werden und bieten Lesereichweiten von bis zu 30 Zentimetern.

Johannes Becker
Johannes Becker
Senior Director Competence Center LogiData & PrinTronics
Oberschleissheim, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok