Vernetzung von Reifen mit RFID – Michelin auf Think WIOT Day Automotive

Mehr Effizienz, Sicherheit und Rückverfolgbarkeit mit RFID in Reifen!

Vortrag von Christophe Duc am 17. März.

Christophe Duc, RFID Initiative Leader, Michelin referiert am 17. März zum Thema „Michelin vernetzt bis 2023 alle Pkw-Reifen“.

RFID-getaggte Reifen werden so mit dem gesamten Ökosystem verbunden. Die Folge: ein optimiertes Reifenmanagement über den gesamten Produktlebenszyklus – angefangen ab dem Werk bis zum Ende des Reifenlebens. RFID schafft durch die eindeutige Reifenidentifikation Möglichkeiten, das Fahrerlebnis zu optimieren. Gekoppelt mit reifen-montierten Sensoren könnte der Zustand des Autoreifens frühzeitig an das im Fahrzeug installierte Wartungssystem gemeldet werden.

Nehmen Sie Teil an der Live-Stream-Konferenz „Knowledge for Automotive and Industrial Production“ am 17. März und erfahren Sie alle Details von den Experten aus erster Hand!

Mit RFID gesamten Produktlebenszyklus überwachen

Bis 2023 wird Michelin alle Pkw-Reifen mit RFID ausstatten. Mithilfe des RFID-Chips können Informationen zur Lebensdauer des Reifens ermittelt werden. Es ist ein wesentlicher Schlüssel zur Effizienzsteigerung und zur Erhöhung von Qualität und Zuverlässigkeit über den gesamten Lebenszyklus von Reifen: für Reifenhersteller, Länderbehörden, Automobilhersteller, Händler, Endverbraucher und für die Verarbeitung am Ende der Lebensdauer.

Mehrwert für die gesamte Kette

"Integrierte RFID-Technologie in Reifen ist im Jahr 2021 Realität. Wir arbeiten bereits mit Automobilherstellern an zentralen Anwendungsfällen wie Logistik, Bestandsmanagement, Reifen- und Radmontage, Fahrzeugentwicklung und -produktion, Aftersales. Immer mehr Automobilhersteller spezifizieren RFID als Standard-Identifikationssystem für ihre Reifen.

Mit den fortschrittlichsten Automobilherstellern arbeiten wir auch an erweiterten Funktionen: Das Fahrzeug würde mithilfe von RFID jederzeit wissen, welche Reifen sich auf dem Fahrzeug befinden und die Elektronik entsprechend anpassen", sagt Christophe Duc.

Michelin ist überzeugt, dass RFID in Zukunft nicht nur ein Enabler sein wird, um Reifen mit ihrem Ökosystem zu verbinden, sondern auch ein zentraler Enabler, um die Kreislaufwirtschaft zu optimieren.

Seien Sie Live dabei! 

Die kostenfreie Teilnehmerregistrierung ist geöffnet! Registrieren Sie sich nur einmal und Sie erhalten Zugang zu allen Think WIOT Days 2021! Bereits registrierte Teilnehmer müssen sich lediglich mit ihrem Passwort einloggen.

Lassen Sie sich den Vortrag von Christophe Duc und weiteren Experten aus dem Umfeld von Automotive-Produktion und Industrial IoT nicht entgehen.

Das vollständige Programm und weiterführende Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns, Sie auf dem Think WIOT Day „Knowledge for Automotive and Industrial Production“ am 17. März 2021 begrüßen zu dürfen!

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok