Handhelds für UHF/HF/Barcode
Turck

Handhelds für UHF/HF/Barcode

Turck-Handhelds unterstützen RFID, WLAN und Bluetooth

Für das ortsunabhängige Lesen und Schreiben von Datenträgern bietet Turck Handhelds für die Frequenzbereiche HF oder UHF an.

Die Daten werden auf dem Touchscreen der TA-Handhelds angezeigt und können mit der Turck-Anwendungssoftware bearbeitet und auf geeignete Datenträger geschrieben werden.

Je nach Anforderung können die Handhelds auf Wunsch auch mit Barcodescannern, WLAN, Bluetooth und kundenspezifischer Anwendungssoftware geliefert werden.

Bernd Wieseler

Bernd Wieseler
Director Product Management RFID Systems
Mülheim an der Ruhr, Deutschland

Product Category

Technologies

Application Fields

Sales Region

Wichtige Eckdaten

  • Handhelds für UHF und/oder HF
  • Handhelds mit WLAN, Barcode/2D-Codeleser, Bluetooth verfügbar
  • Maßgeschneiderte Softwarelösung auf Anfrage
  • Versionen mit Windows Embedded CE 6.0
  • Automatische Tag-Typenauswahl
  • Lesen und Schreiben von bis zu 1000 Bytes (HF) oder 500 Bytes in einem einzigen Schritt
  • Handheld-Adapter für die Verwendung mit Smartphones verfügbar

Anwendungen

  • TA Handhelds sind für den ergonomischen industriellen Einsatz optimiert.
  • NID-Handhelds (IP54) sind ideal für Multi-Tag-Anwendungen und sehr hohe Übertragungsbereiche.
  • PD20 ist ein leichtes UHF-Handheld für den Anschluss an Smartphones oder Tablets.

Turck ist einer der führenden Hersteller in der industriellen Automatisierung

Mit mehr als 4.500 Mitarbeitern in über 30 Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in weiteren 60 Ländern ist das Familienunternehmen ein zentraler Ansprechpartner für RFID-Systeme.

  • Ganzheitliche, modulare RFID-Systeme für Produktions- und Logistikprozesse
  • Verschiedene HF- und UHF-Schreib-/-Leseköpfe und Datenträger für Standard- und Spezialanwendungen, beispielsweise Datenträger für Hochtemperaturbedingungen bis 210 Grad Celsius, für die Motorenproduktion oder den Einsatz in Autoklaven
  • Parallelbetrieb bewährter HF- und reichweitenstarker UHF-Technologie
Anbieternachrichten

Turck als Sponsor des RFID & Wireless IoT tomorrow 2019

Turck ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der industriellen Automatisierung. Als Spezialist für Sensorik, Feldbus, Verbindungs- und Schnittstellentechnik sowie HMI (Human Machine Interfaces) und RFID bietet Turck effiziente Lösungen für die Fabrik- und Prozessautomatisierung. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, Stand 19 des RFID & Wireless IoT tomorrow 2019 zu besuchen.

Anbieternachrichten

Bildungskooperation für Industrie 4.0

Kooperation zwischen der Technischen Akademie Teutloff, dem Systemintegrator CSAE und Turck Die Technische Akademie Teutloff, der Systemintegrator CSAE und der Automatisierungsspezialist Turck gaben am 17. September den Startschuss für die Teutloff-„Modellfabrik“ in Braunschweig. Das neue Lernkonzept der Akademie soll zukünftige Fachkräfte fit machen für digitalisierte Arbeitsplätze im Industrie-4.0-Umfeld. Ziel sei es, Wissen direkt im Prozess praxisorientiert und spielerisch zu vermitteln“, skizziert Alexander von Lützow, stellvertretender Geschäftsführer der Akademie, das Lernkonzept. Schwellenängste sollen durch eigene Lernerfahrungen abgebaut werden.

Anbieternachrichten

Turck-Gruppe rüstet sich für die Zukunft

Optimierte Unternehmensstruktur für ein weltweites Wachstum Mit einer optimierten Unternehmensstruktur wollen Gesellschafter, Beirat und Geschäftsführung der Turck-Holding das internationale Wachstum der Gruppe nachhaltig stärken und das Unternehmen fit machen für die Herausforderungen der Zukunft. Kern der Aktivitäten ist die weitgehende Differenzierung innerhalb der Gruppe in die Sparten Automatisierungstechnik sowie Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen. Mit der Fokussierung auf Technologie-Schwerpunkte an bestimmten Standorten will Turck Entwicklungs- und Produktionskapazitäten international deutlich ausbauen.

Anbieternachrichten

Olaf Ophoff übernimmt Geschäftsbereich Automation Systems

Bisheriger Geschäftsbereichsleiter Oliver Merget verlässt Turck Ende März Olaf Ophoff (53) wird neuer Leiter des Geschäftsbereichs Automation Systems bei Turck. Der bisherige Leiter, Oliver Merget, verlässt den Automatisierungsspezialisten nach fast acht Jahren Zusammenarbeit Ende März auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen. Mit der internen Nachbesetzung der Position gewährleistet Turck einen nahtlosen Übergang. Ophoff kam vor gut 1,5 Jahren zu Turck und leitete bislang das Produktmanagement Fabrikautomation Systeme.

RFID-HF-Schreib-/Lesekopf
RFID-UHF-Schreib-/Lesekopf
Robuste RFID-Tags
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok