RFID-HF-Schreib-/Lesekopf
Turck

RFID-HF-Schreib-/Lesekopf

HF-Schreib-/Lesekopf im Thumbnail-Format

Turcks HF-Schreib-/Leseköpfe sind vollständig gekapselt und verfügen über ein robustes Design für den industriellen Einsatz. Selbst Wash-Down-Anwendungen sind mit speziellen IP69K-Geräten möglich.

Turck bietet HF-Lösungen für spezielle Aufgaben, wie z.B. den Q80L400 zur Montage an Container-Dockingstationen oder unterhalb von Fördertechnik wie Rollenbahnen

Die HF-Technologie ist in Kombination mit Turcks U-Schnittstelle einfach und ohne Programmiercode zu installieren.

Bernd Wieseler

Bernd Wieseler
Director Product Management RFID Systems
Mülheim an der Ruhr, Deutschland

Product Category

Technologies

Application Fields

Sales Region

Wichtige Eckdaten

  • Frequenz: 13,56 Mhz
  • Internationaler Standard: ISO 15639
  • Lese-/Schreibabstand: von 30 bis 790 mm
  • Zahlreiche zylindrische und quadratische Ausführungen
  • Schreib-/Leseköpfe in Baugröße M18 oder 32 x 20 x 8 mm
  • Schutzart bis IP69K
  • Versionen für Staub-Ex Standorte (Zone 21/22)

Anwendungen

  • Industrielle Applikationen in nahezu allen Branchen
  • Installation direkt im Feld
  • Einsetzbar auch in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Geeignet für den Einsatz in sehr beengten Raumgegebenheiten

Turck ist einer der führenden Hersteller in der industriellen Automatisierung

Mit mehr als 4.500 Mitarbeitern in über 30 Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in weiteren 60 Ländern ist das Familienunternehmen ein zentraler Ansprechpartner für RFID-Systeme.

  • Ganzheitliche, modulare RFID-Systeme für Produktions- und Logistikprozesse
  • Verschiedene HF- und UHF-Schreib-/-Leseköpfe und Datenträger für Standard- und Spezialanwendungen, beispielsweise Datenträger für Hochtemperaturbedingungen bis 210 Grad Celsius, für die Motorenproduktion oder den Einsatz in Autoklaven
  • Parallelbetrieb bewährter HF- und reichweitenstarker UHF-Technologie
Anbieternachrichten

Turck-Gruppe rüstet sich für die Zukunft

Optimierte Unternehmensstruktur für ein weltweites Wachstum Mit einer optimierten Unternehmensstruktur wollen Gesellschafter, Beirat und Geschäftsführung der Turck-Holding das internationale Wachstum der Gruppe nachhaltig stärken und das Unternehmen fit machen für die Herausforderungen der Zukunft. Kern der Aktivitäten ist die weitgehende Differenzierung innerhalb der Gruppe in die Sparten Automatisierungstechnik sowie Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen. Mit der Fokussierung auf Technologie-Schwerpunkte an bestimmten Standorten will Turck Entwicklungs- und Produktionskapazitäten international deutlich ausbauen.

Anbieternachrichten

Olaf Ophoff übernimmt Geschäftsbereich Automation Systems

Bisheriger Geschäftsbereichsleiter Oliver Merget verlässt Turck Ende März Olaf Ophoff (53) wird neuer Leiter des Geschäftsbereichs Automation Systems bei Turck. Der bisherige Leiter, Oliver Merget, verlässt den Automatisierungsspezialisten nach fast acht Jahren Zusammenarbeit Ende März auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen. Mit der internen Nachbesetzung der Position gewährleistet Turck einen nahtlosen Übergang. Ophoff kam vor gut 1,5 Jahren zu Turck und leitete bislang das Produktmanagement Fabrikautomation Systeme.

RFID-UHF-Schreib-/Lesekopf
Robuste RFID-Tags
Handhelds für UHF/HF/Barcode
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok