2.000 UHF-Reader tracken 3.000 Trolleys im Krankenhaus Aarhus
  • 2.000 UHF-Reader tracken 3.000 Trolleys im Krankenhaus Aarhus
  • 2.000 UHF-Reader tracken 3.000 Trolleys im Krankenhaus Aarhus
  • 2.000 UHF-Reader tracken 3.000 Trolleys im Krankenhaus Aarhus
  • 2.000 UHF-Reader tracken 3.000 Trolleys im Krankenhaus Aarhus
Container Management

2.000 UHF-Reader tracken 3.000 Trolleys im Krankenhaus Aarhus

Beim Neubau des neuen Universitätskrankenhaus Aarhus (DNU) in Dänemark sind UHF-RFID-Erfassungstechnologien integraler Bestandteil der IT-Infrastruktur. Das Projekt soll in 2022 abgeschlossen sein.

Die flächendeckende RFID-Installation ermöglicht das Tracken und Lokalisieren von über 3.000 Trolleys, die als Ladungsträger für Werkzeuge, Bettwäsche, Kleidung, Medikamente oder Verbrauchsmaterialien eingesetzt werden.

Mit einer Fläche von über 100 Hektar, 10.000 Mitarbeitern und Kapazitäten für insgesamt 4.000 Patienten pro Tag wird das dänische Krankenhaus im vollen Betrieb ab 2022 eine der größten medizinischen Einrichtungen in ganz Nordeuropa sein. Das DNU vereint die Funktionen von vier bisherigen Krankenhäusern in einem einzigen Campus.

Artikel aus der Serie Expertenwissen zum herunterladen

Vor dem Download...

Weiter... ×

Prozessanforderung

Die effiziente Zuordnung von Personalressourcen und Aufgaben, um alle Logistikprozesse bis in den Operationssaal hinein zu optimieren. Der Zeitaufwand für das Lokalisieren von Assets sollte reduziert werden.

Zielsetzungen

  • Status und Ortung der Trolleys auf dem kompletten Campus
  • Optimierung von Wegezeiten
  • Verbesserte Zuordnung von Mitarbeitern und Aufgaben
  • Zukünftige Lokalisierung von Rollstühlen, Betten, medizinischen Geräten und Werkzeugen.

Lösung

Im Neubau wurden über 2.000 stationäre UHF-RFID-Reader im gesamten Krankenhaus verbaut. Jeder UHF-Reader ist mit je zwei Antennen verbunden. Alle der mehr als 3.000 Trolleys sind mit einem UHF-RFID-Label getaggt. Als Ergebnis einer elektromagnetischen Verträglichkeitsprüfung müssen die UHF-RFID-Reader in der entsprechenden Abteilung abgeschaltet werden, wenn ein Ultraschall-Durchflussmesser genutzt wird.

Die flächendeckende Erfassung jedes mit einem Label getaggten Trolleys über ein Task-Management-System ermöglicht den Abruf von Statusinformationen wie beispielsweise Ladung und Standort. Das Taggen von Assets beeinflusst medizinische Geräte nicht. Passive UHF-Tags sind inert, solange kein Reader in der Nähe ist. In Aarhus hat sich gezeigt, dass die elektromagnetische Verträglichkeit ein wichtiger Teil der IT-Architektur ist.

Technologiepartner

Hardware & Software

Vorteile

  • Status und Standort jedes einzelnen Trolleys/Assets per Klick im Task-Management-System abrufbar
  • Optimierung der Trolley-Auslastung durch verbesserte Zuordnung von Mitarbeitern und Aufgaben
  • Reduzierung von Leerlauf und Wegezeiten
  • Passive UHF-RFID-Tags benötigen keine Batterien, sind langlebig und widerstandsfähig, beispielsweise gegen Reinigungsprozesse.
  • Einmalige Investition in die flächendeckende Erfassungstechnologie ermöglicht das unbegrenzte Aufschalten zusätzlicher Tracking & Tracing-Applikationen.

Mehr erfahren

Artikel aus der Serie Expertenwissen zum herunterladen

Vor dem Download...

Weiter... ×

Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf mit der Fachredaktion!

Parking
Localization
Container Management

Technologies

Application Fields

Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok