Die Komfortzone verlassen

Trends 2020: digital und effizient!

In 2020 erscheinen nicht wie geplant 6 E-Magazine in deutscher und englischer Sprache, sondern 8 E-Magazine. Zusätzlich zum Verlagsprogramm wird das informative Ausstellermagazin zur RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 digital erscheinen.

„In 2020 lauten die Trends 'digital und effizient'. Als internationales Verlagshaus haben wir uns bereits vor Jahren auf digitale Formate, tagesaktuelle Nachrichten, 100% Textarbeit im eigenen Haus und die Einbettung von Social-Media-Kanälen eingelassen. Heute profitieren unsere Leser davon“, lautet die Einschätzung von Anja Van Bocxlaer, Chefredakteurin RFID im Blick und RFID & Wireless IoT Global.

„Auch wir bekommen die Auswirkungen der Corona-Krise mit Wucht zu spüren. Alles was wir redaktionell realisieren, muss daher eine sehr hohe Wertschöpfung erzeugen. Das ist die unternehmerische Antwort auf die Krise: Qualität in der Redaktionsarbeit und eine hohe Wertschöpfung fordern wir uns ab. Meine persönliche Antwort auf die Krise ist einfach. Ich bin überzeugt von der Innovationskraft der WIoT-Branche und wir als Verlagsteam werden die Flagge für die Branche auch weiterhin hochhalten. Zurückhaltung oder gar Rückzug ist keine Option!“

Daher erscheinen in 2020 nicht wie geplant 6 E-Magazine in deutscher und englischer Sprache, sondern 8 E-Magazine. Zusätzlich zum Verlagsprogramm wird das informative Ausstellermagazin zur RFID & Wireless IoT tomorrow 2020 digital erscheinen.

Die nächsten Ausgaben erscheinen im:

Spezialausgabe 'RFID & Wireless IoT Technologien 2020'

Die Spezialausgabe 'RFID & Wireless IoT Technologien 2020' erscheint erstmals in diesem Jahr. Im Mittelpunkt stehen diese Technologien:

BLE, betrieben bei 2,4 GHz, ermöglicht es Geräten, Daten über Reichweiten von bis zu 100 Metern zu senden oder zu empfangen. Die lösungsabhängige Energieaufnahme gewährleistet eine Batterielaufzeit der Beacons von bis zu 10 Jahren.

SAW-Technologie verwendet den akustischen Oberflächenwelleneffekt. Ultraschallsignale werden an Markierungen auf Tag-Oberfläche reflektiert. SAW-Tags sind selbst in Anwendungen bei mehr als 300 Grad Celsius einsetzbar.

RFID und NFC sind Funktechnologien. Vorteil der überwiegend passiven Transponder in RFID-Lösungen: Sie benötigen keine eigene Energieversorgung. Hybride Kombinationen ermöglichen es, Daten mit verschiedenen Geräten zu erfassen.

Mobilfunknetze wie 4G/5G bieten Datenraten von bis zu 20 Gbit/s, erhöhte Frequenzkapazität und Datendurchsatz, Echtzeitübertragung und Latenzzeiten von weniger als 1 ms.

UWB wird hauptsächlich in RTLS-Anwendungen in Frequenzbereichen von 3,1 GHz bis 10,6 GHz in Kurzstrecken-Echtzeit-Indoor-Lokalisierungs- und Tracking-Anwendungen eingesetzt. Ein WiFi-basiertes RTLS kann oft bestehende WiFi-Strukturen nutzen.

LPWAN-Technologien wie Sigfox, NB-IoT oder LoRaWAN sind so konzipiert, dass sie eine Kommunikation über große Reichweiten (bis zu mehreren Kilometern) mit einer niedrigen Bitrate zwischen verbundenen Objekten, wie z. B. batteriebetriebene Sensoren, ermöglichen.

Lesen Sie uns – und wir unterstützen die Aufforstung zerstörter Naturlandschaften!

Mit jedem abgeschlossenen Abo gehen 5,00 EURO an Eden Reforestation Projects!

Niklas Van Bocxlaer
Niklas Van Bocxlaer
Exhibition Manager
Lüneburg bei Hamburg, Deutschland
Anja Van Bocxlaer
Anja Van Bocxlaer
Chefredakteurin und Konferenzmanagerin
Lüneburg, Deutschland
Jan Phillip Denkers
Jan Phillip Denkers
Stellvertretender Chefredakteur
Lüneburg, Deutschland
Vanessa Tan
Vanessa Tan
Redakteurin
Lüneburg, Deutschland
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok