RFID & Wireless IoT Search
RFID & Wireless IoT Search
RFID im Blick 02 | 2022: Automotive, Industrielle Produktion und Wireless IoT Technologien

BLE – Stromsparende Variante der Funktechnik Bluetooth

Bluetooth Low Energy ist ein Funkstandard, der 2009 entwickelt wurde. Mit BLE können Geräte oder Beacons über eine Entferunung von über 50 Metern miteinander kommunizieren. Im Gegensatz zum „klassischen“ Bluetooth verbraucht BLE weniger Strom und ist kostengünstiger. BLE eignet sich nicht für die Übertragung großer Datenmengen, weil die Übertragungsrate relativ gering ist.

Die Funktechnik BLE basiert auf zwei Komponenten: ein Sender und ein Empfänger. Der Empfänger wird auch Beacon genannt. Die Beacons werden meist per Batterie betrieben. BLE-Technologie bietet die Möglichkeit, die Position von Kunden, Nutzern, Besuchern oder Gegenständen in einem Raum zu erfassen. Einsatzbereiche sind Navigation, Payment und Kundenkommunikation.

BLE eignet sich aufgrund des angewandten Modulationsverfahrens für die Übertragung kleiner Datenpakete in schneller Abfolge. Die Modulation findet mittels Gaussian Frequency Shift Keying (GFSK) und Frequenzsprungverfahren (FHSS) statt. Dazu wird das Frequenzband in 40 Kanäle mit einer Breite von zwei Megahertz eingeteilt. Für die Kontaktaufnahme zwischen BLE-Geräten sind drei der 40 Kanäle reserviert. Am unteren und oberen Ende des Frequenzbereichs dient jeweils ein Frequenzband als Sicherheitsband zu benachbarten Frequenzbereichen.

Aktuelle Untersuchungen gehen davon aus, dass 13 Milliarden BLE-fähige Geräte – vom Smartphone bis zum IoT-Tracker – im Einsatz sind. Bis 2025 soll die Anzahl der jährlich ausgelieferten BLE-Geräte bei 6,5 Milliarden liegen. Darunter mehr als 1,2 Milliarden Connected Devices für IoT-Anwendungen und rund 2,2 Milliarden Smartphones, Tablets und PCs. 35 Prozent davon sollen dann BLE- Geräte sein. Bis 2024 wird damit gerechnet, dass alle Geräte zu 100 Prozent Dual-mode-fähig sind und somit Bluetooth Classic und Bluetooth LE unterstützen. Die beiden Technologien – Classic und LE – unterscheiden sich in der Anzahl und Bandbreite der genutzten Kanäle sowie der unterstützten Netzwerktopologien.

University of Porto

Der Großraum Porto verfügt über eine neue Mobile-Ticket Lösung: Forscher der Universität Porto Marta Campos Ferreira, Teresa Galvão Dias and João Falcão e Cunha Porto haben ein System entwickelt, das sowohl NFC- als auch BLE-Technologie integriert.
Bluetooth Low Energy (BLE)

Seit dem letzten Versions-Update 5.1 sind leistungsstarke Ortungsfunktionen mit BLE realisierbar. Damit werden BLE-basierte RTLS zur Alternative weiterer Technologien in diesem Bereich, wie zum Beispiel UWB.
Cookies are necessary to provide you with our services. By continuing your visit on the website, you consent to the use of cookies.
More information Ok